VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Zu viel Silikon?

Pamela Anderson schlägt´s auf die Leber

Pamela Anderson hat die Weltöffentlichkeit mit der Nachricht aufgerüttelt, sie leide an Hepatitis C - und schuld sei ihr Ex

Nein, welch ein Schock! Oder besser: Welche Erkenntnis! Auch Airbags auf zwei Beinen können krank werden! Pamela Anderson ("Barb Wire") hat gestern die Weltöffentlichkeit mit der Nachricht erschüttert, sie leide an der Leberkrankheit Hepatitis C, die im schlimmsten Fall tödlich verlaufen kann. Schuld daran ist natürlich ihr Ex-Mann Tommy Lee.

"Ich habe mich mit Hepatitis C angesteckt, als ich die Tätowiernadel meines Ex-Gatten Tommy Lee benutzte. Tommy hat die Krankheit und mir das während unserer Ehe niemals anvertraut", ließ das Model durch ihre Sprecherin Marleah Leslie wissen. Nun lasse sie sich ambulant im Los Angeles Medical Center der University of California behandeln.

Am Nachmittag folgte per Presse prompt die Erwiderung von Lee: Die Behauptungen von Pamela seien ein "klarer Angriff auf Tommy" im Zusammenhang mit dem Sorgerechtsstreit: "Hoffentlich erkennt sie, dass sie ihren Kindern und sich selbst nur noch mehr schadet, indem sie versucht, die Medien als Werkzeug zu benutzen, um Tommy und ihre zwei Kinder zu verletzen", ätzte Lees Sprecherin Beth Katz. Sie dementierte aber nicht, dass der 39jährige wirklich an der Krankheit leide.

Miss Anderson und der ehemalige Schlagzeuger der Band Motley Crue, die von 1995 bis 1998 verheiratet waren, haben zwei Söhne. Um das Sorgerecht für den fünf Jahre alten Brandon und den ein Jahr jüngeren Dylan liefern sich die geschiedenen Eltern einen erbitterten Kampf. Die 34jährige will das volle Sorgerecht für beide Kinder. Den Schritt, ihre Krankheit zu veröffentlichen, habe sie machen müssen, um ihrem Ex zuvorzukommen: "In einem schändlichen Versuch, mich zu diskreditieren, hat er sich entschieden, mit dieser sehr privaten Information an die Öffentlichkeit zu gehen." Das tat die Kanadierin dann lieber selbst.

In den Vereinigten Staaten sind schätzungsweise knapp vier Millionen Menschen mit dem Virus Hepatitis C infiziert, das die Leber angreift, zu Zirrhose, Leberversagen und zum Tod führen kann. Jährlich sterben in den USA bis zu 10 000 Menschen an den Folgen der Infektion. Fortschritte in der Medizin haben die Bekämpfung des Virus aber verbessert, so dass davon ausgegangen wird, die Hälfte der Patienten erfolgreich behandeln zu können.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.