VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

DVD-Player sorgen für Heimkino-Boom

Der Hit für zu Hause

Die DVD ist das Unterhaltungselektronikprodukt mit den schnellsten Zuwachsraten aller Zeiten. Aber der Erfolg beschränkt sich nicht nur auf die Silberscheiben und die Abspielgeräte selbst. Wie letzte Woche in den Vereinigten Staaten veröffentlichte Zahlen belegen, profitieren auch die Hersteller und Anbieter von Heimkino-Elementen von dem DVD-Boom.

Der Verkauf von Kombinationen eines DVD-Players mit einem Verstärker und Lautsprecherboxen stieg bereits im vergangenen Jahr um 230 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das ist aber noch gar nichts, vergleicht man die Zahlen der ersten fünf Monate 2002 mit denen des Vorjahrs: Der Verkauf stieg hier um fast 1000 Prozent, genauer: Um 987.

Auch der Verkauf von DVD-Playern in den Staaten wuchs weiter exorbitant an: 2001 wurden knapp 70 Prozent mehr Geräte als im Jahr davor verkauft. Insgesamt wechselten 2001 etwa 17 Millionen Player die Besitzer; für dieses Jahr rechnen Experten mit deutlich mehr als 20 Millionen. Dabei purzeln auch die Preise: Inzwischen kann man Player für weniger als 100 Dollar erwerben.

Im Gegenzug sackte der Verkauf von Videorecordern natürlich empfindlich ab: In den ersten fünf Monaten dieses Jahres gingen über 40 Prozent weniger Geräte über die Ladentheken als im Vorjahreszeitraum. Dennoch wird noch nicht mit dem schnellen Tod der Videotechnik gerechnet: In 90 Prozent aller US-Haushalte gibt es Videorecorder, aber erst in 30 Prozent DVD-Player. Bis die DVD-Player eine ähnliche Verbreitung gefunden haben wie die Videorecorder, werden wohl noch zehn Jahre vergehen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.