VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Etappensieg

DVD setzt sich erstmals gegen Video durch

2001 gab es in den USA erstmals höhere DVD- als Video-Verkäufe

2001 ist ein weiterer Etappensieg der DVD-Technik gegenüber der VHS-Technik gewesen. Denn erstmals wurde in den Vereinigten Staaten mehr Geld für DVDs als für Videos ausgegeben. Im insgesamt 18,7 Milliarden Dollar schweren Unterhaltungsmarkt gaben die Kunden 5,4 Milliarden Dollar für die Silberscheiben aus. Die Magnetbänder gingen für alles in allem 4,9 Milliarden Dollar über die Ladentheken. Dies gab vorgestern die Video Software Dealers Association bekannt.

Im Verleihgeschäft sieht das aber noch ganz anders aus: Da führten die Videos mit sieben Milliarden Dollar gegenüber den DVDs, die für nur 1,4 Milliarden Dollar ausgeliehen wurden.

Weitere interessante Information: Am Jahresende besaßen schon 25 Prozent der US-Haushalte einen DVD-Player.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.