VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Clooney: A... gerettet

Soderbergh rettet Clooneys nackten Hintern

Steven Soderbergh rettet beanstandete "Solaris"-Nacktszene mit George Clooney vor MPAA

Steven Soderbergh hat den nackten Hintern von George Clooney gerettet. Der Regisseur konnte sich in letzter Sekunde gegen die amerikanische Filmbewertungsstelle Motion Picture Association of America MPAA durchsetzen. Jugendlichen ab 13 Jahren dürfen nun in „Solaris“ den nackten Hintern von George Clooney bewundern.

Bereits vor einigen Wochen hatte die MPAA Soderberghs Film „Solaris“ wegen verschiedener Sexszenen mit einer R-Freigabe abgestraft. Dies hätte bedeutet, dass Jugendliche unter 17 Jahren den Film nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten sehen dürfen. Um den kommerziellen Erfolg des Films zu sichern, wollten Regisseur und Produzenten jedoch eine Freigabe ab 13. Daher wurden die Sexszenen massiv entschärft, einzig zwei Szenen die den Blick auf Hauptdarsteller George Clooneys nackten Hintern freigeben, wollte Soderbergh nicht opfern. Doch trotz der Entschärfung blieb die MPAA zunächst hart. Sie wollte auch Clooneys Hintern nicht mehr auf der Leinwand sehen.

„Man darf die Brüste und den Hintern von Frauen zeigen und bekommt trotzdem eine Freigabe ab 13. Warum wir nicht?“ protestierte der Regisseur - mit Erfolg. In einem Berufungsverfahren gab die MPAA dem Regisseur doch noch recht – und seine erhoffte Freigabe.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.