VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Zensur: "Matrix Reloaded" in Ägypten verboten

"Religiöse Krise" durch Hollywood-Film?

Matrix Reloaded wird in Ägypten nicht zu sehen sein. Die Begründung: Zu gewaltätig und potentiell gefährlich für Gläubige

"Matrix Reloaded" als Auslöser einer religiösen Krise? Dass dies eintreten könnte befürchtet ein ägyptisches Zensurkommittee. Die Mitglieder: Filmkritiker, Professoren, Schriftsteller und Psychologen - durchaus keine religiösen Extremisten.
Dennoch einigten sich die 15 Gutachter darauf, ihren Landsleuten den Effekte-Thriller nicht zuzumuten.

Zur Begründung ließ Madkour Thabit, Vorsitzender des ägyptischen Zensurkomittees, verlauten:"Es gibt keine spezielle Szene, die das Komittee ablehnte, es geht um den Film als Ganzes. Trotz der hohen Technologie und den phantastischen Effekten geht es indirekt um Fragen wie Existenz und Schöpfung, welche mit den drei göttlichen Religionen zusammenhängen, die wir alle respektieren und an die wir glauben."
Zudem hätten in früheren Zeiten "derlei religiöse Themen Krisen verursacht."

Ein weiterer Grund für das Verbot des Films waren die vielen Gewaltszenen.
Der erste "Matrix"-Film wurde in Ägypten zwar gezeigt, gleichzeitig aber scharf kritisiert: Einige islamistische Zeitungen behaupteten, der Film trete für den Zionismus ein...


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.