VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Carré Otis lästert über Ex-Mann Mickey Rourke

Plauderei aus dem Nähkästchen

Das ehemalige Supermodel Carré Otis plauderte seit langem erstmals über ihre Ehe mit (Ex-)Schauspieler und (Ex-)Boxer Mickey Rourke. Der hat ihr zwar beim Heroinentzug wertvolle Dienste geleistet, aber ansonten durchaus merkwürdige Dinge getan. Seine überraschenden Fluchten und gelegentliche Wutanfälle hat Otis ihm offenbar verziehen. Was sie auch nach der Trennung nicht verstehen will, ist seine Vorliebe für plastische Chirugie. Weil, so glaubt sie, er das gar nicht nötig hatte: "Wenn im eigenen Inneren die Dinge schief laufen, versuchen die Leute oft sie von außen zu reparieren," erläuterte Otis in Hobbypsychologenmanier. Die sinnlosen Operationen wären für Otis zur Not noch zu akzeptieren gewesen, hätte Rourke sie wenigstens mit einem freundlichen "Schatz, ich kauf mir heute ein frisches Näschen" vorgewarnt. Aber nichts dergleichen, Mickey überraschte seine Frau mit frisch operiertem Gesicht. Der Mann, der sich an Rourkes Gesichtsoperationen selbst ein goldenes Näschen verdient hat, hat auch gleich ein Spitzenerklärung, warum die Schnippeleien notwendig waren. Matschgesichtig, wie der als Boxer nicht unbedingt begabte Rourke von seinen Kämpfen zurückkam, hätte ihn kein Mensch mehr vor die Kamera geholt, meint Schönheitschirurg Dr. Robert Vitolo. Dumm nur, daß das jetzt auch trotz zahlreicher OPs so ziemlich niemand mehr tut...


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.