VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Ashley Judd versinkt in Depressionen

Als "Helen"

Judd übernimmt die Titelrolle in "Helen", dem englischsprachigen Debüt der deutschen Regisseurin Sandra Nettelbeck ("Bella Martha")

Ashley Judd ("De-Lovely", "High Crimes") spielt die Hauptrolle im ersten englischsprachigen Film der Hamburger Regisseurin Sandra Nettelbeck ("Bella Martha").
Judd stellt "Helen" dar, eine Musikprofessorin und Mutter, die eigentlich glücklich sein sollte, aber unter schwersten Depressionen leidet. Hilfe erhält sie schließlich von unerwarteter Seite - eine junge Studentin leidet unter denselben Gemütsstörungen. Für die Hauptrolle war ursprünglich Gillian Anderson vorgesehen. Warum der Part neu besetzt wurde, ist noch nicht bekannt. Die Dreharbeiten starten am 2. Oktober in Vancouver, Kanada.

Judd (39) kommt als nächstes mit William Friedkins Psychothriller "Bug", der Adaption eines gleichnamigen Broadwayhits, in die Kinos. Sie spielt darin eine Frau, die mit einem Kriegsveteranen (Michael Shannon) in einem schäbigen Hotelzimmer in Oklahoma haust. Er ist davon überzeugt, sich im Krieg "Bugs", Parasiten eingefangen zu haben, die unter seiner Haut leben... Zuletzt stand Judd neben Sean Penn, Harrison Ford und Ray Liotta vor der Kamera, für das Immigrations-Episodendrama "Crossing Over".


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.