VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Johanna Wokalek ersetzt Franka Potente

Hauptrolle in Sönke Wortmanns "Die Päpstin"

Statt Potente übernimmt nun Wokalek ("Barfuss") die Titelrolle in der mehrfach verschobenen Filmversion von Donna Woolfolk Cross' Bestseller

Johanna Wokalek (Gudrun Ensslin in "Der Baader Meinhof Komplex", "Barfuss") ersetzt Franka Potente in der Hauptrolle der mehrfach verschobenen Bestsellerverfilmung "Die Päpstin".
Sönke Wortmann ("Deutschland - Ein Sommermärchen", "Das Wunder von Bern") wird den Film ab August inszenieren. Ursprünglich sollte Volker Schlöndorff Regie führen, der zuvor sieben Jahre lang an der Verfilmung des historischen Romans von Donna Woolfolk Cross gearbeitet hatte. Im Juli 2007 wurde er jedoch von Constantin Film gefeuert, sechs Wochen vor dem geplanten Drehstart. Der Grund: Schlöndorff hatte zuvor in der Süddeutschen Zeitung kritisiert, dass parallel zu dem Kinofilm eine erweiterte TV-Version gedreht wird, was seiner Meinung nach die Produktionsbedingungen erschweren würde.
Durch die Verschiebung der Dreharbeiten musste Potente sich schließlich ebenfalls von dem Projekt verabschieden. Nun spielt Wokalek die legendäre Johanna von Ingelheim: Als Mann verkleidet gelangt sie in die höchsten Ränge des römischen Klerus und wird im Jahr 853 zum Papst gewählt. Die Saga um "Päpstin" Johanna tauchte erstmals im 13. Jahrhundert auf, gilt heute aber als fiktiv.
Der Film kommt 2009 in die Kinos.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.