VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Kombiniere:

Ein Wiedersehen mit Nick Knatterton

Nick Knatterton kommt ins Kino

Er ist schlank und schlaksig, hat ein spitzes Kinn und eine lange Nase. Als Nikolaus Freiherr von Knatter wurde er geboren, bekannt ist die deutsche Detektiv-Legende jedoch als Nick Knatterton.

Und nun wird er ins Kino kommen. Nicht in der altbewährten Comicversion will Produktionsfirma Helkon Media den Kombinationsmeister auf die Leinwand bringen, sondern als Realfilm. Dafür wird der pfeiferauchende Meisterdetektiv von den 50er Jahren in die heutige Gegenwart versetzt, wo wieder ein kniffliger Fall auf ihn wartet. Das Drehbuch, geschrieben von Philip Weinges und Günter Knarr, liegt schon vor. Kameramann Ekkehard Pollack wird die Fotografie übernehmen.

Die Schauspieler stehen noch nicht fest: Ein Casting fand vergangene Woche statt, ein weiteres wird an diesem Wochenende über die Bühne gehen. Man will sich Zeit lassen mit der Lösung der Besetzungsfrage, sollen doch die Schauspieler möglichst nah an die Comicvorlage kommen. Und natürlich will niemand die 12 Mio. Mark teure Produktion wegen einer übereilten Castingentscheidung in den Sand setzen.

So werden denn auch die Dreharbeiten in Köln nicht, wie ursprünglich gedacht, Ende August beginnen, sondern erst Ende September oder Anfang Oktober.Passend zu seinem 50. Geburtstag im Jahr 2000 wird es dann mit Freiherr von Knatter in "Nick Knatterton - Der Film" ein Wiedersehen geben.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.