VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

"Zeiten ändern sich":

Bushido kommt ins Kino

Uli Edel inszeniert ab heute in Berlin "Zeiten ändern sich", ein Biopic über Bushido, der sich selbst spielt

In Berlin haben heute die Dreharbeiten zu "Zeiten ändern sich" begonnen. Uli Edel inszeniert den Film nach einem Drehbuch von Bernd Eichinger, der auch als Produzent dabei ist. Bushido, dessen Biografie die Handlung inspirierte, wird sich selbst spielen und auch den Soundtrack zum Film produzieren.
Bushido - eigentlich Anis Mohamed Ferchichi - ist mit zehn Goldenen Schallplatten und zwei Platin-Schallplatten der erfolgreichste deutsche Rapper aller Zeiten. 2004 gründete er sein eigenes Label "ersguterjunge." Seine häufig homophoben und frauenverachtenden Liedtexte sorgen ebenso für Kontroversen wie die entsprechende, im Herbst 2008 erschienene Biografie.
Der junge Bushido wird von Elyas M. Barek ("Die Welle", "Türkisch für Anfänger") verkörpert. Weitere Rollen spielen Moritz Bleibtreu als Bushidos Freund und Berater Arafat, Hannelore Elsner als Bushidos Mutter, Mina Tander als Bushidos Mutter in jungen Jahren, sowie Karoline Schuch als Bushidos langjährige Freundin Selina, Katja Flint und Uwe Ochsenknecht als Selinas Eltern, und in einem Cameo-Auftritt Karel Gott als Bushidos Bühnen-Partner. Auch einige enge Weggefährten Bushdios werden selbst vor die Kamera treten, darunter Fler, Kay One, NYZE, Dj Stickle, Markus und Dirk.
Gedreht wird bis Mitte September in und um Berlin. Der Kinostart ist für 2010 im Verleih der Constantin Film vorgesehen.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.