VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Rapper vor der Kamera

LL Cool J in Verhandlungen mit Regisseur Oliver Stone

Rapper scheinen im allgemeinen ein großes Interesse daran zu haben, ihre schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. In "Halloween: H20" war

Rapper scheinen im allgemeinen ein großes Interesse daran zu haben, ihre schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Auch LL Cool J zieht es ins Filmgeschäft, wie er in diesem Jahr schon bewiesen hat.

In "Halloween: H20" war er an der Seite von Jamie Lee Curtis zu sehen, als nächstes wird er in "Deep Blue Sea" von Studiokiller Renny Harlin auf der Leinwand erscheinen. Und während sich sein Rap-Kollege Puff Daddy aus dem Oliver Stone-Projekt "On Any Given Sunday" zurückgezogen hat, ist LL Cool J in Verhandlungen mit dem Regisseur um genau in dieses Projekt einzusteigen.

Der schauspielernde Schnellsprecher soll in der Story eines alternden Quarterbacks einen eingebildeten Profi-Spieler mimen. Fest engagiert sind bereits Al Pacino, Cameron Diaz, James Woods, Dennis Quaid, Jamie Foxx und Matthew Modine.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.