VG-Wort

oder

"Superman" wiederbelebt

Warner Bros. engagiert neuen Drehbuchautor für "Superman"-Projekt

Der offenbar äußerst unerschrockene Drehbuchautor Bill Wisher wagt sich an das geplagte Filmprojekt heran und wird einen neuen Versuch starten, ein vernünftiges Script zu Papier zu bringen

Warner Bros. kann sich nicht recht entscheiden, was mit "Superman" passieren soll. Soll das Projekt nun dank zu vieler Probleme in Frieden ruhen, oder soll man es doch wiederbeleben? Gerade fiel die Entscheidung, laut Branchenblatt Variety, mal wieder pro "Superman" aus. Wie lange das so bleiben wird, weiß natürlich niemand... Der offenbar äußerst unerschrockene Drehbuchautor Bill Wisher wagt sich an das geplagte Filmprojekt heran und wird einen neuen Versuch starten, ein vernünftiges Script zu Papier zu bringen. Dafür traf sich Wisher sogar schon mit Nicolas Cage, um dem Schauspieler, der seit Ewigkeiten als Füllung für das knallenge "Superman"-Cape gehandelt wird, seine Storyvorstellungen zu unterbreiten. Das Gespräch kann für Cage allerdings nicht viel neues zu bieten gehabt haben: Die Story dreht sich noch immer darum, daß Superman ermordet und in neuem Look wieder zum Leben erweckt wird. Nachdem sich Tim Burton schon im vergangenen Jahr aus dem Projekt verabschiedete und sich auch sonst noch niemand willig gezeigt hat, dem Comichelden auf die Leinwand zu helfen, wird nach einem Regisseur erst gesucht, wenn das Script fix und fertig ist.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.