oder
Piranha 3-D - Fisch-Kenner Mr. Goodman (Christopher...ommt.
Piranha 3-D - Fisch-Kenner Mr. Goodman (Christopher Lloyd) ahnt, was da aus der Tiefe an die Oberfläche kommt.
© Kinowelt

Christopher Lloyd (85)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 22. Oktober 1938 in Stamford, Connecticut, USA
Name: Christopher Allen Lloyd
Alias: Chris
Größe: 185 cm

Bildergalerie

Zurück in die Zukunft III - Christopher Lloyd und.... FoxZurück in die Zukunft III - Christopher Lloyd und.... FoxZurück in die Zukunft III - Michael J. Fox und...LloydZurück in die Zukunft III - Christopher Lloyd,.... FoxZurück in die Zukunft - Christopher LloydZurück in die Zukunft - Michael J. Fox und...Lloyd

Biographie

Christopher Lloyd ist ein amerikanischer Schauspieler mit einer relativ langen Karriere. Seine bekannteren Rollen sind der drogennehmende Taxifahrer Jim Ignatowski in der Sitcom Taxi (1978), der Klingonen-Kommandeur Kruge in Star Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock (1984), der Erfinder Dr. Emmett "Doc" Brown in der Zurück in die Zukunft-Trilogie (1985-1990), der böse Richter Doom in Falsches Spiel mit Roger Rabbit (1988) und der verrückte Onkel Fester in Die Addams Family (1991) und Die Addams Family in verrückter Tradition (1993).

Lloyd wurde am 22. Oktober 1938 in Stamford, Connecticut, geboren. Seine Eltern waren der Anwalt Samuel R. Lloyd und die Sängerin Ruth Lapham (1896-1984). Sein mütterlicher Onkel war der Politiker Roger Lapham, Bürgermeister von San Francisco (1883-1966, Amtszeit 1944-1948). Sein mütterlicher Großvater war der Geschäftsmann Lewis Henry Lapham (1858-1934), Mitbegründer von Texaco Oil Company. Lloyd ist ein entfernter Nachkomme von John Howland (ca. 1592-1673), einem der Passagiere des Schiffes Mayflower und Unterzeichner des Mayflower-Vertrages.

In den 1980er und frühen 1990er Jahren spielte Lloyd die meisten seiner bekanntesten Filmrollen. Lloyd wurde erstmals für den Saturn Award für den besten Nebendarsteller nominiert, für seine Rolle als Dr. Emmett "Doc" Brown in Zurück in die Zukunft (1985). Die Auszeichnung gewann jedoch der Schauspieler Roddy McDowall (1928-1998). Er wurde auch für die gleiche Auszeichnung für seine Rolle als der böse Richter Doom in Falsches Spiel mit Roger Rabbit (1988) nominiert. Die Auszeichnung gewann jedoch der Schauspieler Robert Loggia (1930-2015). Lloyd trat auch als Synchronsprecher auf, als die Stimme des bösen Zauberers Merlock in Ducktales Der Film: Jäger der verlorenen Lampe (1990) und als historische Figur Grigori Rasputin (1869-1916) in Anastasia (1997).

Im Laufe der 2000er Jahre spielte Lloyd die Rolle des wiederkehrenden Charakters Cletus Poffenberger in der Comedy-Sci-Fi-Serie Tremors (2003) und den wiederkehrenden Charakter Professor Harold March in der Sitcom Pamela Anderson in: Stacked (2005). Als March spielte Lloyd einen pensionierten Raketenwissenschaftler, der ein Stammkunde der Buchhandlung war, die als Kulisse der Serie diente. In den 2010er Jahren kehrte Lloyd in Gastauftritten in A Million Ways To Die In The West (2014) und Donald Trump's The Art of the Deal: The Movie (2016) sowie als Protagonist des Kurzfilms Back to the Future: Doc Brown Saves the World (2015) zur Rolle des Dr. Emmett "Doc" Brown zurück. Bis 2020 hat Lloyd sich nie aus der Schauspielerei zurückgezogen und tritt weiterhin in verschiedenen Rollen auf.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.