Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Vier Tage im Mai - Die Baronin Maria von Lewennov...inder
Vier Tage im Mai - Die Baronin Maria von Lewennov Gertrud Roll beim gemeinsamen Abendbrot mit den Waisenkinder
© X Verleih

Gertrud Roll (79)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 17. März 1939 in Heidelberg, Deutschland
Größe: 169 cm

Biographie

Die renommierte Theater- und Filmschauspielerin wurde 1936 in Heidelberg geboren, wuchs in Freiburg im Breisgau auf, studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart und spielte von 1957 bis 1960 an der dortigen Komödie im Marquardt. Es folgten Engagements u. a. in Saarbrücken, Freiburg im Breisgau, Bremen, am Schauspielhaus Wien, am Wiener Volkstheater, am Kölner Schauspielhaus und am Stadttheater Klagenfurt. 2009 spielte sie in der Dramatisierung von Ingeborg Bachmanns „Malina“ am Schauspielhaus Graz. 1983 gewann sie den Karl-Skraup-Preis des Wiener Volkstheaters, 1989 wurde ihr das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst verliehen und 2006 der Nestroy-Preis für die beste Nebenrolle als Gräfin in Peter Turrinis „Bei Einbruch der Dunkelheit“ am Stadttheater Klagenfurt. Gertrud Roll ist einem breiten Publikum aus zahlreichen TV-Rollen bekannt. So spielte sie unter der Regie von Peter Weck „Das Mädchen aus der Torte“ (1999), in Hermine Huntgeburths „Romeo (2000) oder Olaf Kreinsens „Die Versöhnung“ (2006). (Quelle: X Verleih; "Vier Tage im Mai")


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.