Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

John Le Carré (86)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 19. Oktober 1931 in UK
Name: David John Moore Cornwell
Alias: John le Carré

Biographie

Geboren am 19. Oktober 1931 im britischen Poole, Dorset, gehörte John Le Carré, der mit bürgerlichem Namen David Cornwell heißt, von 1959 bis 1964 dem Diplomatischen Dienst an und war zunächst als Zweiter Sekretär an der britischen Botschaft in Bonn und später in Hamburg stationiert – eine Tarnung seiner Tätigkeit für den britischen Geheimdienst. Hatte er zunächst für den Inlandsgeheimdienst MI5 gearbeitet, wurde er 1960 zum Auslandsgeheimdienst MI6 versetzt.
Während dieser Zeit entdeckte er seine Leidenschaft für das Schreiben. 1961 veröffentlichte er seinen ersten Roman "Schatten von gestern", dem bis heute über zwanzig weitere folgten. Aber erst nach dem Erfolg seines dritten Romans "Der Spion, der aus der Kälte kam" (1963) machte le Carré aus der Nebenbeschäftigung einen Beruf.
Der Spion, der aus der Kälte kam markierte 1966 auch die erste Verfilmung eines seiner Romane; Und obwohl er später sagte "Sein Buch verfilmt zu sehen ist wie dabei zusehen, wie dein Ochse in Brühwürfel verarbeitet wird", folgten ihr bis heute zahlreiche weitere, u.a. Anruf für einen Toten (1966), Die Libelle (1984), Das Russland-Haus (1990), Der Schneider von Panama (2001), Der ewige Gärtner (2005). Aus "Dame, König, As, Spion" wurde 1979 eine erfolgreiche Miniserie der BBC, ebenso 1982 aus dem Nachfolger "Agent in eigener Sache". In beiden verkörperte Sir Alec Guinness den George Smiley. Im der Kinoverfilmung Dame, König, As, Spion (2011) schlüpfte Gary Oldman in diese Rolle. 2014 entstand – on Location in Hamburg – A Most Wanted Man, in dem Philip Seymour Hoffman eine seiner letzten Rollen vor seinem frühen Tod verkörperte.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.