VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Vergiss mein Ich

Vergiss mein Ich (2013)

Deutsches Drama: Eine nicht diagnostizierte Gehirnhautentzündung führt bei Lena Ferben zum Verlust ihres biographischen Gedächtnisses. Zwar kann sie noch ganz normal sprechen - aber all ihre Erfahrungen, die Erinnerungen an Freunde, Verwandte und ihren eigenen Ehemann sind wie weggeblasen. Ihr bisherige Persönlichkeit kennt sie nur aus Erzählungen. Und dennoch drängt ihre gesamte Umwelt sie dazu, wieder zu dieser, ihr völlig fremden, Person zu werden...Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Lena (Maria Schrader) und Tore Ferben (Johannes Kirsch) sind seit Jahren glücklich verheiratet, als ein plötzlicher Schicksalsschlag völlig unerwartet das Glück beendet. Infolge einer nicht schnell genug entdeckten Hirnhautentzündung verliert Lena ihr Gedächtnis. Die Diagnose: Retrograde Amnesie. Alle Erinnerungen an ihr bisheriges Leben sind weg, Lena muss noch einmal von vorne beginnen. Zwar findet sie sich danach weiterhin problemlos in ihrem Alltag zurecht, doch jegliche Erinnerungen an ihre Familie, Freunde und vergangenen Erlebnisse sind weg. Die Amnesie ist für alle Beteiligte ein großer Schock, allen voran natürlich für Tore. Dennoch beginnt er damit, ihr zu helfen, ihre Realität neu zu entdecken. Er spricht immer wieder von gemeinsamen Erlebnissen aus der Vergangenheit, um sie mit ihrer alten Lebenswelt vertraut zu machen. Wird es den Beiden gelingen, Lenas Erinnerungen zurückzuerlangen?

Bildergalerie zum Film

Vergiss mein IchVergiss mein IchVergiss mein Ich - Maria SchraderVergiss mein IchVergiss mein Ich

FilmkritikKritik anzeigen

Wie schon in seinem ersten, preisgekrönten Kinofilm "Über uns das All" erzählt Regisseur Jan Schomburg auch hier von der beschwerlichen Suche nach der eigenen Identität. Inspiriert wurde Schomburg dabei von einer Radiosendung, in der es um die retrograde Amnesie einer 40-jährigen Frau ging, deren persönliche Erinnerungen und eigene Biografie vollständig ausgelöscht waren - ohne Auswirkungen auf [...mehr]

FBW-BewertungJurybegründung anzeigen

FBW: besonders wertvollEs ist ein kaum vorstellbarer Albtraum: Nach einer Enzephalitis verliert Lena Ferben ihr biographisches Gedächtnis und hat keinerlei direkten Zugang mehr zu ihrem eigenen Ich. Sie schwebt in einem luftleeren Raum, in dem sie nichts mehr mit ihrer [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2013
Genre: Drama
Länge: 93 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 01.05.2014
Regie: Jan Schomburg
Darsteller: Maria Schrader, Johannes Krisch, Ronald Zehrfeld
Verleih: Real Fiction

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.