VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Die Lebenden - Deutsches Plakat
Die Lebenden - Deutsches Plakat
© Real Fiction

Zum Video: Die Lebenden

Die Lebenden (2012)

Österreichisch-Deutsch-Polnisches Drama: Die Studentin Sita stößt durch Zufall auf ein Foto, das ihren Großvater in einer SS-Uniform zeigt, und beginnt daraufhin, tiefer in die Vergangenheit der eigenen Familie einzutauchen...Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die 25-jährige Sita (Anna Fischer) studiert Germanistik in Berlin und fertigt nebenbei kleine Video-Porträts von den Teilnehmern einer Casting-Show an. Mit Gunther (Wanja Mues), dem Redakteur der Sendung, hat sie eine Affäre und ist tief enttäuscht, als er ihr eröffnet, dass er die Beziehung zu seiner Partnerin wieder in Ordnung bringen will. In einem Nachtclub lernt Sita am selben Abend den israelischen Fotokünstler Jocquin (Itay Tiran) kennen und verbringt mit ihm eine aufregende Nacht. Kurz darauf macht sie sich auf den Weg nach Wien, um den 95. Geburtstag ihres Opas Gerhard (Hanns Schuschnig) zu feiern. In der Wohnung ihres Vaters Lenzi (August Zirner) entdeckt die junge Frau eine Fotografie, auf der ihr Großvater in einer SS-Uniform zu sehen ist. Sita ist verwirrt und wühlt schon bald, gegen den Widerstand ihres Vaters, in der Vergangenheit der Familie. Ein Dokument aus einem Wiener Archiv und ein Erinnerungsfoto bringen die Studentin schließlich auf die richtige Spur. Sie führt nach Polen, genauer gesagt nach Warschau. Dort trifft Sita nicht nur auf die amerikanische Aktivistin Silver (Daniela Sea), es kommt auch zu einem Wiedersehen mit Jocquin.

Bildergalerie zum Film

Die Lebenden - Plakat ÖsterreichDie LebendenDie LebendenDie LebendenDie LebendenDie Lebenden

FilmkritikKritik anzeigen

Obwohl die Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit, vor allem im deutschsprachigen Kino, auf eine lange Tradition zurückblicken kann, hat die Beschäftigung mit diesem Thema auch heute nichts an Relevanz verloren. Gerade jene Werke, die eine persönliche Geschichte in den Blick nehmen, legen oftmals das umfassende Grauen der Nazi-Zeit in aller Deutlichkeit offen. Einen solchen [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Österreich, Polen, Deutschland
Jahr: 2012
Genre: Drama
Länge: 100 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 30.05.2013
Regie: Barbara Albert
Darsteller: Hanns Schuschnig, Maja Samchanova, August Zirner
Verleih: Real Fiction

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.