VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Dora oder Die sexuellen Neurosen unserer Eltern
Dora oder Die sexuellen Neurosen unserer Eltern
© Alamode Film © Die FILMAgentinnen

Zum Video: Dora oder Die sexuellen Neurosen unserer Eltern

Dora oder Die sexuellen Neurosen unserer Eltern (2014)

Dora - Oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern

Schweizerisch-deutsches Drama: Als die geistig behinderte Dora mit dem Erreichen der Volljährigkeit ihre Sexualität entdeckt, steht die Welt ihrer Eltern Kopf.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Dora (Victoria Schulz) ist ein geistig behindertes Mädchen, das ihr gesamtes bisheriges Leben unter stark dämpfenden Psychopharmaka stand. Als die Mutter (Jenny Schily) alle Tabletten zu Doras 18. Geburtstag absetzt, erwacht in ihrer Tochter eine ganz neue Vitalität und Lebenslust zu der auch ein wachsendes Interesse an ihrer Sexualität gehört. Dann lernt Dora einen Mann (Lars Eidinger) kennen, mit dem sie Sex hat. Während die Eltern sicher sind, dass ihre Tochter sexuell mißbraucht wurde, äußert Dora selbst, dass sie Spaß an der Sache hatte. Die Lage spitzt sich weiter zu, als Dora schwanger wird...

Bildergalerie zum Film

Dora oder Die sexuellen Neurosen unserer ElternDora oder Die sexuellen Neurosen unserer ElternDora oder Die sexuellen Neurosen unserer ElternDora oder Die sexuellen Neurosen unserer ElternDora oder Die sexuellen Neurosen unserer Eltern

FilmkritikKritik anzeigen

Das in Berlin gedrehte Drama der Schweizer Regisseurin Stina Werenfels feierte auf der 65. Berlinale 2015 in der Sektion Panorama seine Weltpremiere. Zu Recht gab es einen langen, kräftigen Applaus für diesen äußerst mutigen Film, der einen unbequemen Blick auf ein Tabuthema wirft. Obwohl "Dora oder Die sexuellen Neurosen unserer Eltern" sich der schwierigen Tehmatik der Sexualität von geistig [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2014
Genre: Drama, Komödie
Länge: 90 Minuten
Kinostart: 21.05.2015
Regie: Stina Werenfels
Darsteller: Victoria Schulz als Dora, Jenny Schily als Kristin, Lars Eidinger als Peter
Verleih: Alamode Film, Die FILMAgentinnen

Zusatzinformation

Im Februar feiert der Film der Regisseurin Stina Werenfels seine Weltpremiere bei den 65. Internationalen Filmfestspielen Berlin (05.02. – 15.02.2015) in der Sektion PANORAMA.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Elser - Er hätte die Welt verändert
News
Berlinale-Tagebuch - Tag 8
Deutschland außer Konkurrenz und ein Debüt





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.