Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
George Lucas und J.J. Abrams
George Lucas und J.J. Abrams
© BANG Showbizz

Production News: "Star Wars - Episode IX"

J.J. Abrams kehrt auf Regiestuhl zurück

(13.09.2017) Update
Der Ersatz für den geschassten Colin Treverrow auf dem Regiestühlichen für "Star Wars - Episode IX" ist gefunden: Walt Disney Studios gehen kein Risiko ein, setzen auf die bewährte Lösung und verpflichten J.J. Abrams, dessen "Star Wars: The Force Awakens" vor zwei Jahren ein gigantischer Erfolg mit 2,0 Milliarden Dollar weltweiten Umsatzes gewesen ist. Abrams wird zusammen mit Chris Terrio ("Batman v Superman: Dawn of Justice") auch das Drehbuch schreiben, wie "Deadline" meldet. Disney und ihre Tochtergesellschaft Lucasfilm veröffentlichten eine entsprechende Pressemitteilung auf dem "Star Wars"-Internet-Portal.

Lucasfilm-Produzentin Kathleen Kennedy erklärt: "Mit 'The Force Awakens' hat J.J. alles erfüllt, worauf wir nur hoffen konnten, und ich bin sehr froh, dass er zurückkommt, um die Trilogie zu vollenden."

(17.08.2015) Colin Trevorrow dreht "Star Wars: Episode IX"
Colin Trevorrow
ist als Regisseur für "Star Wars Episode IX" bestätigt worden. Bereits im Juli kamen erste Gerüchte auf, dass der Amerikaner den neuen Teil der beliebten Saga inszenieren soll. Am Sonntag hat Alan Horn, der Geschäftsführer der Walt Disney Studios, diese Vermutung in einer Pressmitteilung besiegelt. Der Streifen soll zwar erst 2019 in den Kinos anlaufen, und die Dreharbeiten beginnen ebenfalls erst in einigen Jahren, doch der Filmemacher soll bereits dieses Jahr mit einigen Künstlern und Regie-Kollegen bei der Produktionsfirma Lucasfilm über Ideen und Konzepte sprechen.

Für Trevorrow ist dies ein weiterer bedeutender Schritt auf der Karriereleiter. Nachdem sein Kinodebüt "Safety Not Guaranteed" positiv aufgenommen wurde, hatte er kürzlich mit "Jurassic World" seinen großen Durchbruch. Eine Fortsetzung zu dem Dinosaurier-Film soll ebenfalls aus seiner Feder stammen. "Die Kraft von 'Jurassic World' und sein unglaublicher Erfolg sprechen Bände über seine Fähigkeiten als talentierter Regisseur und Geschichtenerzähler. Wir freuen uns, so ein unglaubliches Talent wie Colin in unserer Familie und im 'Star Wars'-Universum willkommen heißen zu dürfen", so Kathleen Kenndy, Präsidentin von Lucasfilm.

(06.09.2017) Colin Trevorrow nicht länger Regisseur
Nachdem Lucasfilm und Walt Disney Studios 2015 Garth Edwards in der Nachbearbeitung von "Rogue One" und im Juni während laufender "Han Solo"-Dreharbeiten Phil Lord und Chris Miller enlassen haben, vermeldet das "Star Wars"-Imperium nun einen weiteren Abschuss. Noch bevor er das Megaphon zur Hand nehmen konnte, ist Regisseur Colin Trevorrow ("Jurassic World") von seiner Aufgabe bei "Star Wars - Episode IX" entbunden worden - im gegenseitigen Einvernehmen, wie die Disney-Tochter Lucasfilm versichert.

"Lucasfilm und Colin Trevorrow haben gemeinsam beschlossen, getrennte Wege zu gehen", heißt es in einer gestrigen Pressemitteilung. "Colin ist ein wunderbarer Mitarbeiter während des ganzen Entwicklungsprozesses gewesen, aber wir alle sind zu der Schlussfolgerung gekommen, dass unsere Visionen für dieses Projekt verschieden sind. Wir wünschen Colin das Beste und werden bald weitere Informationen über den Film mitteilen."

Die Begründung für die Trennung ähnelt derjenigen, die bei dem Abgang von Lord und Miller mitgeteilt worden ist. "The Hollywood Reporter" hatte bereits von Auseinandersetzungen zwischen Trevorrow und Produzentin Kathleen Kennedy über das Drehbuch berichtet, das er gemeinsam mit seinem "Jurassic World"-Partner Derek Connoly schrieb. Vergangenen Monat haben Lucasfilm den Engländer Jack Thorne ("A Long Way Down") mit der Arbeit am Skript beauftragt.

Wer soll nun "Star Wars: Episode IX" leiten? Rian Johnson ("Looper"), der sich gerade in der Nachbearbeitung des achten Teils "The Last Jedi" befindet, könnte die Regie übernehmen. Auch der Name von J.J. Abrams, der den siebten Part "The Force Awakens" in Szene gesetzt hatte, gilt als möglicher Ersatz.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.