oder

Wenn der Nebel sich lichtet (1998)

Limbo

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Ein tragischer Bootsunfall hat Joe Gastineau aus der Bahn geworfen. Selbst 25 Jahre danach bewegt sich der ehemalige Fischer immer noch wie paralysiert durchs Leben. Dann lernt er die Sängerin Donna De Angelo kennen - und auf einen Schlag wird alles anders. Auch sie hat zahlreiche Schläge einstecken müssen, aber ihre Energie ist ungebrochen. Als Joes Bruder Bobby nach Jahren wieder auftaucht und ihn um einen Gefallen bittet, nutzt Joe die Gelegenheit, Donna und ihre Teenager-Tochter Noelle auf eine Bootsfahrt in die Wildnis Alaskas mitzunehmen. Dann überschlagen sich die Ereignisse an Bord, und alle Beteiligten sind gezwungen, sich einem verzweifelten Überlebenskampf und den eigenen Dämonen zu stellen...

Filmkritik

Beim Abspann spalten sich die Meinungen: Die einen halten "Limbo", so der Originaltitel des Films, ganz einfach für ein Meisterwerk, die anderen haben sich gelangweilt oder fühlen sich betrogen. Subtile Psychologie spielt hier ganz ohne Zweifel eine große Rolle, denn in "Wenn der Nebel sich lichtet" lässt der 1950 geborene Filmemacher John Sayles ("Passion Fish") die ausgetretenen Pfade des Erzählkinos weit hinter sich: "Limbo" ist ein kontemplativer Film mit ungewissem Ausgang, dessen Handlung nicht nur in unvorhergesehenen Bahnen verläuft, sondern auch in ein für viele Mainstream-Kinogänger untragbares offenes Ende mündet.

Was als Ensemble-Film in einem kleinen Kaff Alaskas seinen Anfang nimmt, gerät zu einem Kammerspiel aus drei Personen, die in der Wildnis um ihr Überleben kämpfen. Das Trio - jeder befindet sich in einer emotionalen Sackgasse - wird angeführt von David Strathairn, der Joe Gastineau spielt, einen von den Schatten der Vergangenheit verfolgten Einzelgänger. Doch dann taucht Donna De Angelo (Mary Elizabeth Mastrantonio) an seiner Seite auf, eine von einer gescheiterten Beziehung zur nächsten taumelnde Sängerin. Kein Wunder also, dass sich Donnas Tochter Noelle (Vanessa Martinez) als gestörter Teenager mit einem Hang zur Selbstverstümmelung entpuppt.

Der Film beginnt als Kleinstadtstudie, erscheint alsbald wie eine zaghafte Romanze, mutiert schließlich zum Krimi und endet als lakonisches Psychodrama in der Einsamkeit des Nirgendwo. So führt uns Sayles - wenn auch auf Umwegen - mitten ins Herz der Dunkelheit.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Wenn der Nebel sich lichtet

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 1998
Genre: Drama
Länge: 123 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 02.09.1999
Regie: John Sayles
Darsteller: Mary Elizabeth Mastrantonio, David Strathairn, Kris Kristofferson
Verleih: Columbia TriStar

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.