oder

Eine wie Keine (1999)

She´s all That

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


An seiner High-School in L.A. gilt Adonis, Sport-As und Spitzenschüler Zack als Märchenprinz. Doch als sich seine Traumfee, die bewunderte Schul-Diva Taylor, als Hexe zeigt und ihn für einen adneren aus Bett und Gedanken verbannt, läßt sich der öffentlich Gedemütigte auf eine perfide Wette ein, um bei seinen Freunden den drohenden Imageverlust aufzufangen. Binnen sechs Wochen, bi zum extrem wichtigen Abschlußball, will er Laney, die unattraktive Außenseiterin der Schule, nicht nur küssen, sondern zur Prom-Queen, zur populärsten Frau der Abschlußfete machen. Doch je näher das magische Datum rückt, desto weiter entfernt sich Zack von seinen ursprünglichen Motiven. Denn als sein Charme mehr und mehr den Panzer Laneys aufzubrechen beginnt, zeigt sich ihm nicht nur eine schöne, verwandte Seele, sondern auch ein Mädchen, das seine Attraktivität bisher hinter dicken Brillengläsern und unter muffigen Klamotten verbarg. Aus dem anfänglichen Eroberungsspielt ist Liebe geworden. Doch als Laney von der Wette Wind bekommt, wendet sich das Blatt und plötzlich sieht sich Zack erneut in der schmerzhaften Rolle des Verlierers...

Bildergalerie zum Film

Eine wie KeineEine wie Keine


Filmkritik

"High School ist die Hölle!" Diese bittere Wahrheit – hierzulande und anderswo bis zum Massaker von Littleton meist als grobe Übertreibung abgetan –
bildet die Grundlage für Robert Iscoves charmante Teenager-Komödie "Eine wie keine", einer zeitgemäßen Neuauflage des "Pygmalion"-Stoffes, in der
ein scheues Mauerblümchen (Rachel Leigh Cook aus "Dawson's Creek") zur Königin des Abschlußballs mutiert und schließlich ihren Traumprinz findet
(schön, reich, sportlich und selbstverständlich Klassensprecher: Freddie Prinze jr. aus "Wing Commander").
Das klingt nach Schmalz, Klischees und Schema F, doch all das kompensiert der Film gekonnt mit Charme, Intelligenz und guten Darstellern:
Bis in die kleinen Nebenrollen ist dieser Film mit jungen Spitzenkräften wie der Oscar-Preisträgerin Anna Paquin ("Das Piano"), Matthew Lillard aus
"S.L.C. Punk" sowie Kieran Culkin und Elden Henson aus "The Mighty" erstaunlich hochklassig besetzt.
Und so ist "Eine wie keine" wohl tatsächlich, wie die Werbung stolz behauptet, eine Art "Pretty Woman" des MTV-Zeitalters: ein Film, der den
alltäglichen und mitunter tödlichen Klassenkampf an Amerikas Schulen zwar anzudeuten vermag, ihn letztlich aber stark verharmlost und zu einer
netten Love-Story mit glücklichem Ausgang reduziert.

Was aber will man von einem Genre-Film am Ende mehr erwarten?




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Eine wie keine

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 1999
Genre: Komödie
Länge: 96 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 22.07.1999
Regie: Robert Iscove
Darsteller: Elden Henson, Debbie Lee Carrington, Freddie Prinze Jr.
Verleih: Kinowelt

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.