oder

The Million Dollar Hotel (1999)

Wim Wenders' Meisterwerk nach einer Idee von U2-Frontmann Bono ist ein romantischer Thriller in Los Angeles vor dem Hintergrund eines verzwickten Verbrechens.

Nach ihrer Premiere im vergangenen Jahr (2021) im Rahmen der Filmfestspiele Sarajevo, präsentiert der Regisseur nun eine in 4K-restaurierte Fassung des 1999 entstandenen Films auch in deutschen Kinos.
Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Im Zentrum von Downtown Los Angeles liegt das Million Dollar Hotel. Es ist Zuhause und Zufluchtsort für schräge Gestalten und Außenseiter, die am American Dream nicht teilhaben. Einer von ihnen ist Tom Tom, der sein Herz an das Straßenmädchen Eloise verloren hat. Bevor er jedoch seine Zuneigung zeigen kann, wird das Million Dollar Hotel zum Schauplatz eines mysteriösen Verbrechens. Als der kompromisslose FBI-Agent Skinner im Hotel auftaucht, um den Fall schonungslos aufzuklären, werden alle Hotelbewohner zu Mordverdächtigen. PRESSENOTIZ

Bildergalerie zum Film

The Million Dollar HotelThe Million Dollar HotelThe Million Dollar HotelThe Million Dollar HotelThe Million Dollar HotelThe Million Dollar Hotel


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse4 / 5

Irgendwann schafft jeder mal den Absprung - auch Tom Tom alias Jeremy Davies, der sich, glückstrahlend und mit sich und seiner Welt im Reinen, vom Dach des abbruchreifen "Million Dollar Hotels" in Los Angeles stürzt: Selbstmord als Akt der Euphorie. Und dann erzählt der Tote uns - "Sunset Boulevard" lässt grüßen - wie es dazu gekommen ist.

Tom Tom berichtet von Mel Gibson, den jedermann und jedefrau als großen Leinwandstar kennt und bewundert, und der hier einen FBI-Agenten ohne Rückgrat mimt, der den angeblichen Mord an einem der Hotelbewohner aufklären soll. Eine schräge Klischeefigur ist dieser Cop, doch das sind letztlich alle Charaktere dieses Films, der sich als Comic-Strip mit Poesie verkauft und ein Ensemble irrer Typen aufeinanderhetzt. "The Million Dollar Hotel" ist eine Menagerie, ein Käfig voller Narren. Und das Panoptikum der Gescheiterten kommt ohne Wärter aus: Welcome to the zoo!

Tom Tom liebt Eloise, gespielt von Ex-Model Milla Jovovich, die nach dem "Jeanne d'Arc"-Debakel ansatzweise zeigen darf, dass sie das Zeug zu einer guten Schauspielerin besitzt. Wim Wenders' neuer Film aber beschränkt sich auf Fragmente, Miniaturen - anstatt eine Geschichte zu erzählen und Figuren aufzubieten, in denen wir uns wiederfinden. Der Mordfall ist nur eine Klammer der Dramaturgie, die das exzellent fotografierte und von einem Könner inszenierte Kunstprodukt mühsam zusammenhält.

20 Millionen Dollar soll das Werk gekostet haben, drei reiche Leute - Wenders, Bono und Nicholas Klein - zeichnen dafür verantwortlich. Sie wollen uns erzählen, dass man als armer Irrer ziemlich glücklich ist. Am allerbesten arm, verrückt und tot.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: The Million Dollar Hotel

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 1999
Genre: Thriller
Länge: 122 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 10.02.2000
Regie: Wim Wenders
Darsteller: Jeremy Davies, Milla Jovovich, Mel Gibson
Verleih: Studiocanal

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Kein Bild vorhanden :(
News
Ehrlich währt am längsten
Mel Gibsons seltsame Werbung für "The Million Dollar Hotel"




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.