VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Banditen!
Banditen!
© Kinowelt Filmverleih GmbH

Kritik: Banditen! (2001)


Der Westernklassiker „Butch Cassidy und Sundance Kid“ fällt einem ein, wenn man Barry Levinsons „Banditen“ sieht. Dort hieß es über die beiden legendären Eisenbahnräuber, dass sie doch nur wie Kinder seien, die ein wenig herumspielten und sich des Ernstes ihrer Taten nicht bewusst seien. »Banditen« ist so etwas wie eine modernisierte Version dieses Räuberpaares. Vollkommen mit dem Herz bei ihrem „Job“, Banken zu überfallen, sieht man ihnen den Spass an, den sie während des Austüftelns neuer Pläne haben. In diebischer Freude berichten sie im Reality TV davon, mit welchem Geschick sie jeweils zu Werke gingen. Hier sind tatsächlich Kinder am Werk, welche niemals in einer Erwachsenenwelt aufwachen wollen und statt dessen eine immerwährende Existenz im Abenteuerland der Lausbubenstreiche gewählt haben. Niemals gehen die beiden brutal zu Werke. Ihre Methode ist die der höflichen Überredung. Ihre Waffen dienen nur dazu, Eindruck zu machen. Ein Gefühl, dass sie sie gegen jemanden einsetzen könnten stellt sich nicht ein. Voller Sympathie folgt man deswegen dem Treiben dieser ungewöhnlichen Gangster, deren Erlebnisse Levinson mit der nötigen Portion Humor erzählt. Der Spass, den seine Hauptfiguren haben überträgt sich auf die Leichtigkeit der Inszenierung. Sowohl Bruce Willis, der seine Rolle als charmantes Rauhbein anlegt, als auch Billy Bob Thornton als kauziger, hochintelligenter Typ überzeugen durch ihre satte Spielfreude auf der ganzen Linie. Ein Bravourstück aber liefert Cate Blanchett ab, welche die Rolle einer enttäuschten Frau, die durch das Zusammentreffen mit den beiden Räubern einen neuen Lebensinhalt findet, mit soviel Verve auf die Leinwand zaubert, dass man mitgerissen wird.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.