oder

Heist - Der letzte Coup (2001)

Heist

Altmodische, intelligente US-Krimi-Unterhaltung von David Mamet, dem Meister der Verschwörungen. Hehler Danny DeVito nötigt Meisterdieb Gene Hackman zu einem letzten großen Coup, nach dem Ränkespiele um die Beute beginnen...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Joe Moore liebt seinen Beruf. Er ist Dieb. Außerdem hat er eine schöne junge Frau, und man schuldet ihm Geld. Sein Profi-Image bekommt einen Knacks, als er sich von einer Überwachungskamera filmen lässt. Der Hehler Bergman verhandelt daraufhin noch einmal neu über die Summe, die er Moore schuldet. Und möglicherweise betrügt Moores Frau Fran ihn mit dem jungen Assistenten von Bergman... Plötzlich ist Moore völlig pleite, er wird hintergangen und erpresst. So sieht er sich gezwungen, für Bergman einen letzten großen Job zu erledigen...

Filmkritik

Hollywood hat ihm viel zu verdanken: Ohne David Mamet gäbe es zahlreiche intelligente Filme weniger. Unermüdlich liefert er vertrackte Drehbücher ("The Verdict") und rettet regelmäßig Skripts ("Ronin"). Dennoch bleibt Mamet als Regisseur weiterhin ein Geheimtipp, woran auch sein nunmehr neunter Film wenig ändern wird. "The Heist" ist ein Thriller vom alten Schlage, bei dem Mamet seine Stärken ausspielt: Die liegen in den Dialogduellen, in ausgebufften Intrigen und Taschenspielertricks, mit denen sich die Akteure mit Gusto gegenseitig hereinlegen. Dem haftet das gleiche Bühnenhafte wie den Hollywood-Filmen der vierziger und fünfziger Jahre an. Die Künstlichkeit des (über)konstruierten Thrillers fordert manchen Zuschauer heraus, der ein Spiel verfolgt, das auch in Gefahrensituationen keinen Adrenalinschub auslöst. Spannung à la "The Score" tut sich nicht auf. Das Vabanquespiel wird zu selbstverliebt in die klassischen, manchmal altbackenen Wendungen und Figuren gepresst. Mamet wagt genaugenommen nichts. Er verlässt sich einfach auf die delikat inszenierten Schleichpfade, an denen seine Diebe lauern und fügt ihnen nichts hinzu. Diese Reminiszenzen an "Rififi" & Co. kann man nun amüsant oder prätentiös finden - oft sind sie beides.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Heist - Der letzte Coup

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2001
Genre: Krimi
Länge: 107 Minuten
Kinostart: 31.01.2002
Regie: David Mamet
Darsteller: Gene Hackman als Joe Moore, Danny DeVito als Mickey Bergman, Delroy Lindo als Bobby 'Bob' Blane
Verleih: Warner Bros.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.