VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Pi ero

Piñero (2001)

Leinwandbiographie des New Yorker Poeten Miguel Pinero, der in den Siebzigern bekannt wurde, aber an Drogen zu Grunde ging. US-Drama mit einem herausragenden Benjamin Bratt in der Titelrolle...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Miguel Piñero war ein New Yorker Dichter und Autor, der über das schrieb, was er kannte: Eine düstere und gewalttätige Welt, in der gestochen, geschossen und gestorben wird. Der Film zeigt Pineros dunkles Charisma und sein noch dunkleres Leben in all seinen Einzelheiten: Er war Junkie, Dealer und ein Dieb. Er verbrachte einige Zeit im Sing-Sing, sammelte dort Erfahrungen für sein Stück "Short Eyes", das 1974 mit dem Tony Award ausgezeichnet wurde.
Doch sein exzessiver Lebensstil führte 1988 zu seinem frühen Tod...

FilmkritikKritik anzeigen

Wohl kaum ein moderner Autor ist so eng verbunden mit der Stadt-Poesie - gewöhnlich Slam Poetry – wie Miguel Piñero. Wohl auch deshalb bot man ihm Rollen in Großstadtserien wie "Miami Vice" und "Einsatz in Manhattan". Folglich ist dieser Film nicht nur ein intensives Porträt eines exzessiven Schreibers, sondern auch ein Denkmal der Stadt, die ihn hervorgebracht [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2001
Genre: Drama
Länge: 100 Minuten
FSK: 16
Kinostart: 18.07.2002
Regie: Leon Ichaso
Darsteller: Giancarlo Esposito, Robert Klein, Sophia Domoulin
Verleih: Constantin Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.