oder
Bad Teacher - Hauptplakat
Bad Teacher - Hauptplakat
© 2011 Sony Pictures Releasing GmbH

Bad Teacher (2010)

Komödie über eine High School-Lehrerin mit Hang zu SchimpfwörternUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.6 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 21 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Manchen Lehrern ist alles sch…egal. Elizabeth (CAMERON DIAZ) zum Beispiel. Sie hat ein loses Mundwerk, kennt keine Skrupel und ist für ihren Beruf völlig ungeeignet. Sie trinkt, ist meistens high und kann es kaum erwarten, sich nach oben zu schlafen und einen reichen Sugar Daddy zu heiraten, damit sie endlich ihren lästigen Tagesjob hinschmeißen kann, bei dem sie allen ohnehin nur etwas vorgaukelt. Als ihr Verlobter sie sitzen lässt, wirft Elizabeth ein Auge auf einen ebenso vermögenden wie attraktiven jungen Vertretungslehrer (JUSTIN TIMBERLAKE). Allerdings muss sie um dessen Aufmerksamkeit mit Amy (LUCY PUNCH), einer bei allen sehr beliebten Kollegin, buhlen. Gleichzeitig muss Elizabeth die hartnäckigen Avancen eines sarkastischen und überaus respektlosen Sportlehrers (JASON SEGEL) abwehren. Die Folgen von Elizabeths hemmungslosen und skandalträchtigen Intrigen sorgen dafür, dass ihre Schüler und Kollegen, sowie nicht zuletzt sie selbst, einige Lektionen fürs Leben lernen, die sich gewaschen haben.

Bildergalerie zum Film

Bad Teacher - CAMERON DIAZ ('Elizabeth Halsey') und...CHER.Bad Teacher - CAMERON DIAZ ('Elizabeth Halsey'),...CHER.Bad Teacher - JUSTIN TIMBERLAKE und CAMERON DIAZ in...CHER.Bad Teacher - CAMERON DIAZ, JASON SEGEL und JUSTIN...CHER.Bad Teacher - Drew Barrymore (l.) zusammen mit...egas.Bad Teacher - Cameron Diaz (l.) und Drew Barrymore...egas.


Filmkritik

Endlos lange Beine, ein strahlendes Zahnpastalachen und eine Figur, dass jedes Top-Modell neidisch werden könnte. Das sind die Markenzeichen einer der Bestverdienensten von Hollywoods-Jungdiven, Cameron Diaz. Meist wird die attraktive Schauspielerin mit Rollen als keckes Schnuckelchen, das allen Männern gehörig den Kopf verdreht, in Verbindung gebracht, sie kann allerdings auch richtig unsympathisch, wie sie bereits in "Very Bad Things" unter Beweis stellte.

In "Bad Teacher" mutiert sie zur Aushilfslehrerin wider Willen, Elizabeth Halsey, die an einer Middle-School die Zeit überbrückt, bis sie sich einen Mann mit ordentlich Geld angelt. Da ihre Hochzeit kurz bevor steht, verlässt sie die Schule auch prompt, um in Zukunft reiches Frauchen zu spielen. Pech, für die nicht besonders talentierte Pädagogin, dass sich ihr Zukünftiger nebenher noch mit einer anderen verlustiert. Auf frischer Tat ertappt, hat es sich mit der Hochzeit auch gleich erledigt.
Elizabeth sieht den Grund für die Untreue ihres Ex aber vor allem in ihrer (zu) geringen Oberweite. Mit größeren Brüsten, vermutet sie, würde es ihr gelingen, sich jeden Mann zu angeln, den sie sich wünscht. Ohne Geld geht da natürlich nichts. Zurück in ihrem ungeliebten Job als Lehrerin nutzt sie fortan jede Gelegenheit, um ein paar extra Scheine zu machen; die wandern sogleich in das Tittenglas genannte Sparschwein für die Schönheits-OP. Es dauert nicht lang, bis mit Scott (Justin Timberlake) ein sehr ansehnlicher neuer Lehrkörper an die Schule kommt, der überdies aus wohlhabender Familie stammt. Auf den leicht nerdigen Kollegen hat allerdings noch eine Nebenbuhlerin ein Auge geworfen – das Wettbalzen kann somit beginnen.

Derbe geht es in "Bad Teacher" zu. Dazu gesellt sich ein vulgär-trashiger Grundcharme, der den Film eindeutig als Bad-Taste-Derivat kennzeichnet. Merkwürdigerweise gehören zu den eigentlichen, wenn auch nicht allzu zahlreichen, Höhepunkten aber ganz andere Momente: Wie die Car-Wash-Szene, die sehr an den Auftritt Liv Tylers in eine "Eine Nacht bei McCool's" erinnert; die Ironie, mit der Diaz ihre relative Flachbrüstigkeit in die Handlung einbringt; und die Art und Weise, mit der Timberlake und Diaz die gemeinsame Ex-Beziehung karikieren.
Der zotige Teil hingegen wirkt öde und abgeschmackt, da eben mit der Brechstange auf Bad-Taste getrimmt, ohne aber ordentliches Gespür für Timing und Tempo unter Beweis zu stellen. Zu sehr wurde zudem darauf vertraut, dass es ausreicht, einen ganzen Film nahezu durchgehend mit leicht freakigen Figuren zu bevölkern – bei denen es dann auch nicht darauf ankommt, Dialoge zu fabrizieren, die zumindest den Anschein erwecken, als könnten sie von denkenden Wesen stammen.

Fazit: Cameron Diaz in einer etwas abseitigen Rolle als vulgäre Aushilfslehrerin, deren einziges Ziel es ist, zu größeren Brüsten zu gelangen. Leider wird dieses selbstironische Motiv derart überstrapaziert, dass der Film insgesamt sehr einfaltslos wirkt. Die derben Einlagen vermögen zwar gelegentlich zur Erheiterung beizutragen, ihr Neureiz ist insgesamt aber alles andere als erklecklich. Größtes Manko bleibt in dieser auf schlechten Geschmack getrimmten Inszenierung allerdings das mangelnde Gefühl für Tempo, Takt und Rhythmus der zotigen Pointen.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Bad Teacher

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2010
Genre: Komödie
FSK: 12
Kinostart: 23.06.2011
Regie: Jake Kasdan
Darsteller: Justin Timberlake, Cameron Diaz, Eric Stonestreet
Verleih: Sony Pictures

ZusatzinformationAlles anzeigen

Krass? Verrückt? Supercool? Wie merkt man, dass ein Lehrer es mit Elizabeth aufnehmen kann?

Ein echter BAD TEACHER...

1. ...macht es sich zu Unterrichtsbeginn auf seinem [...mehr] Stuhl erst einmal richtig schön gemütlich: Füße auf den Tisch, Snack bereitstellen, mehrmals strecken und dabei laut gähnen.
2. ...lacht seine/ihre Lehrer-Kollegen dafür aus, dass sie den Schülern tatsächlich etwas beibringen wollen, statt einfach nur das Geld für den Job zu kassieren.
3. ...spart nicht mit Flüchen und schmutzigen Witzen.
4. ...verpasst allen Schülern eigenwillige Spitznamen wie „Dickerchen“, „Rotschopf“ oder „Du da mit dem grünen Pullover“, statt sie beim Vornamen zu nennen – was daran liegt, dass er/sie sich die richtigen Namen einfach nicht merken kann (oder will).
6. ...überlässt die Benotung von Klassenarbeiten einfach einem Würfel.
7. ...kennt keine Gnade, wenn es um das Erreichen der eigenen Ziele geht. Lügen über unliebsame Kollegen oder verhasste Schüler verbreiten? Für einen waschechten BAD TEACHER überhaupt kein Ding!
8. ...ignoriert selbst unermüdlich alle Verbote auf dem Schulgelände, genehmigt sich z. B. in den Pausen auch mal einen Schluck und raucht auf der Toilette.
9. ...kommt im Schuljahr morgens öfter zu spät als alle Schüler einer Klasse zusammengenommen.
10. ...nennt als Beweggründe für seine/ihre Berufswahl Dinge wie „kurze Arbeitszeiten“, „im Sommer frei“ und „keine Verantwortung“.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

CAMERON DIAZ in 'Beim Leben meiner Schwester'
News
Klassenfeindin:
Cameron Diaz als "Bad Teacher"




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.