oder

Firestarter (2022)

Horrordrama: Eine dreiköpfige Familie, die über telekinetische Kräfte verfügt, ist auf der Flucht vor einer Regierungsbehörde.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Andy McGee (Zac Efron) und seine Ehefrau Vicky (Sydney Lemmon) haben zu ihrer Uni-Zeit an einer Studie teilgenommen, die von einer Geheimdienstorganisation der Regierung durchgeführt wurde. Das Experiment förderte die Entwicklung ihrer übersinnlichen Fähigkeiten, die sie fortan kaum zu kontrollieren vermochten. Auch ihre gemeinsame Tochter Charlie (Ryan Kiera Armstrong) besitzt Kräfte: Sie kann Feuer durch ihre Gedanken erzeugen.

Nach einem Vorfall in der Schule, der die Aufmerksamkeit der Regierungsbehörde weckt, setzt Captain Hollister (Gloria Reuben) den Killer John Rainbird (Michael Greyeyes), der einst ebenfalls für die Experimente benutzt wurde, auf die Familie an. Alsbald müssen Vater und Tochter fliehen.

Bildergalerie zum Film

Firestarter - Ryan Kiera Armstrong (Mitte) als CharlieFirestarterFirestarter - Zac Efron als AndyFirestarter - Andy (Zac Efron) und Charlie (Ryan...rong)Firestarter - Charlie (Ryan Kiera Armstrong)Firestarter - Andy (Zac Efron) und Charlie (Ryan...rong)


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse2 / 5

Der Schriftsteller Stephen King zählt zu den kommerziell erfolgreichsten Autoren der Gegenwart; insbesondere seine Horrorromane werden weltweit millionenfach gelesen. Die Verfilmungen seiner Bücher schwanken derweil zwischen Klassiker, Hit, Standardware und Flop. Der 1980 publizierte Roman "Feuerkind" wurde vier Jahre nach seinem Erscheinen unter dem deutschen Verleihtitel "Der Feuerteufel" fürs Kino adaptiert. Trotz des damaligen Kinderstars Drew Barrymore in der Hauptrolle und einer weithin soliden Besetzung (darunter Martin Sheen und George C. Scott) gilt der Mix aus Grusel und Familiendrama als eine der schwachen King-Bearbeitungen.

Nun folgt (nach dem TV-Zweiteiler "Feuerteufel – Die Rückkehr" aus dem Jahre 2002) mit "Firestarter" eine weitere Verfilmung des Stoffes aus der Horror-erprobten Produktionsstätte Blumhouse. Der Regisseur Keith Thomas fiel bereits durch das atmosphärisch gestaltete Genrestück "The Vigil – Die Totenwache" (2019) auf. An die Stärke seines Langfilmdebüts kann Thomas hier indes nur bedingt anknüpfen. Seine Inszenierung ist betont finster; die Farben sind erstaunlich matt und sämtliche Innen- und Außenräume wirken trostlos. Das hat durchaus seinen Reiz – und ist bis zum bitteren Finale, das in einem unbehaglichen Regierungsgebäude spielt, äußerst konsequent. Der u.a. von John Carpenter erschaffene Score ist gelungen. Und auch die junge Hauptdarstellerin Ryan Kiera Armstrong sowie Michael Greyeyes als bedrohlicher Killer tragen dazu bei, dass zuweilen das Potenzial der Geschichte zu erkennen ist.

Das Drehbuch und, größtenteils, auch dessen Umsetzung verhindern jedoch, dass den Figuren die nötige Tiefe verliehen wird, um zu einem mitreißenden Film zu werden. Der Trauer um ein Familienmitglied wird ebenso wenig Raum gegeben wie einer nachvollziehbaren Entwicklung der Protagonistin von einem verunsicherten Kind zum Racheengel. Dass sich Zac Efron als Vater des pyrokinetisch begabten Mädchens als lust- und nuancenlos agierender Schauspieler zeigt, schwächt die zentrale Vater-Tochter-Beziehung; Sydney Lemmon bleibt als Ehefrau und Mutter ebenso blass wie Gloria Reuben als Antagonistin.

Fazit: Eine überaus düstere Neuverfilmung des King-Romans, der es an einer stimmigen Figurenzeichnung mangelt und die mit durchwachsenen Schauspielleistungen aufwartet.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Firestarter

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2022
Genre: Thriller, Science Fiction
Länge: 95 Minuten
Kinostart: 12.05.2022
Regie: Keith Thomas
Darsteller: Zac Efron als Andy McGee, Ryan Kiera Armstrong als Charlie McGee, Sydney Lemmon als Vicky McGee
Verleih: Universal Pictures International

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Firestarter
News
US-Filmstarts: "Firestarter"-Remake ohne Pressevorführungen
"Doctor Strange" wird Kinokassenthron behaupten




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.