oder
Das verlorene Labyrinth
Das verlorene Labyrinth
© Koch Media

Das verlorene Labyrinth (2012)

Labyrinth

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.7 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Bei Ausgrabungen in einer Höhle des Languedoc entdeckt die Doktorandin Alice Tanner zwei Skelette und eine geheimnisvolle Wandmalerei. Die verborgene Stätte weckt dunkle Vorahnungen in ihr, Alice ist überzeugt, dass an dieser Stelle etwas Schreckliches geschehen ist, etwas, das weit in die Vergangenheit zurückreicht. Achthundert Jahre zuvor erhält die 17jährige Alaïs Pelletier an genau dieser Stelle ein Buch mit fremdartigen Zeichen, dessen Geheimnis sie schützen muss – um jeden Preis.
„Das verlorene Labyrinth“ erzählt von den miteinander verflochtenen Leben und Abenteuern zweier Heldinnen aus unterschiedlichen Jahrhunderten, die verbunden sind durch ein gemeinsames Schicksal. Ihr Leben ist geprägt von Verschwörungen, Intrigen, Gewalt und Leidenschaft. Während Alaïs für die Bewahrung ihres Geheimnisses kämpft, begibt sich Alice in der Gegenwart auf ein Rennen gegen die Zeit, um die seltsam vertrauten Puzzleteile ihrer eigenen Geschichte zusammenzufügen.


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Jahr: 2012
Genre: Abenteuer, Mystery, TV-Serie
Länge: 187 Minuten
FSK: 16
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Regie: Christopher Smith
Darsteller: Bernhard Schir, Joe Vaz, John Hurt
Verleih: Koch Media



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.