VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Die Maisinsel

Die Maisinsel (2014)

Simindis kundzuli

Atmosphärisches Natur-Drama: Ein alter Farmer baut mit seiner Enkelin auf einer entlegenen Fluss-Insel Mais an - und findet eines Tages einen schwer verletzten Soldaten in den Feldern.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Es ist jedes Jahr im Frühling dasselbe Naturschauspiel: Am westgeorgischen Enguri-Fluss kann man sehen, wie fruchtbarer Boden aus den Gebirgsläufen des Kaukasus ins Tal gespült wird und eigene, kleine Inseln im Fluss bildet. Der in der Nähe des Flusses lebende Farmer Abga (Ilyas Salman) kommt eines Tages auf die Idee, auf einer solchen Insel Mais anzubauen. Gesagt, getan: er baut sich in wenigen Tagen ein kleines Haus auf dem Fleckchen Erde und bewohnt dieses fortan mit seiner Enkelin Asida (Mariam Buturishvili), die ihm beim Mais-Anbau helfen soll. Der Mais gedeiht prächtig und alles läuft nach Plan, als Asida eines Tages in den Mailfeldern einen verwundeten Soldaten findet. Sie überredet Abga, ihn bei sich aufzunehmen und Gesund zu pflegen. Dabei setzen sich die Beiden allergrößter Gefahr aus: immer wieder fährt an ihrer Insel ein patrouillierendes Militär-Boot vorbei, dessen Insassen - schlecht gelaunte Militärs - den geflohenen, verletzten Soldaten suchen.

Bildergalerie zum Film

Die MaisinselDie MaisinselDie MaisinselDie MaisinselDie MaisinselDie Maisinsel

FilmkritikKritik anzeigen

"Die Maisinsel" ist der neueste Film des 52-jährigen georgischen Regisseurs und Filmemachers George Ovashvili, der auf vielen renommierten, internationalen Filmfestivals (z.B. in Karlsbad) Preise abräumen konnte und deshalb von Georgien ins Rennen um den besten nicht-englischsprachigen Film geschickt wurde. Wie so oft in den Filmen von Ovashvili, spielt die unrühmliche Vergangenheit seiner [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Georgien, Deutschland, Frankreich, Tschechien, Kasachstan, Ungarn
Jahr: 2014
Genre: Drama
Länge: 100 Minuten
Kinostart: 28.05.2015
Regie: George Ovashvili
Darsteller: Ilyas Salman als Alter Mann, Mariam Buturishvili als Mädchen, Irakli Samushia als Soldat
Verleih: Neue Visionen

ZusatzinformationAlles anzeigen

Die Maisinsel konnte bereits eine Reihe an Nominierungen und Auszeichnungen weiterer internationaler Filmfeste verbuchen und gewann u.a. den Hauptpreis des Internationalen Filmfestivals Karlovy Vary, [...mehr] den Großen Preis für den Besten Film in Montpellier, den Publikums- und FIPRESCI-Preis des Panorama of European Cinema in Athen, den Großen Preis in Split und den Regiepreis in San Marino.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Die Maisinsel
News
TV-Tipp für Mittwoch (19.4.): Die Insel im Grenzfluss
Arte zeigt FreeTV-Premiere "Die Maisinsel"





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.