VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Die Kleinen und die Bösen

Die Kleinen und die Bösen (2015)

Komödie mit Christoph Maria Herbst über einen Bewährungshelfer, seine Klienten und das große GeldKritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Benno (Christoph Maria Herbst) ist ein engagierter Bewährungshelfer. Als sein Klient Hotte (Peter Kurth) verkündet, er wolle in die Wohnung einziehen, in der seine beiden Kinder mit der nun verstorbenen Oma wohnten, sieht Benno rot. Er will der armen Teenagerin Jenny (Emma Bading) helfen, ihrem Vater, der säuft und nichts auf die Reihe kriegt, zu entkommen und versucht, für sie einen guten Platz zu finden. Aber Hotte entwickelt ungeahnte Gefühle für seine Kinder – leider kommt das für seinen Sohn zu spät.

Hotte und Ivic (Ivo Kortlang), ein weiterer Klient von Benno, tun sich für einen Coup zusammen, aber Hotte linkt Ivic. Dieser braucht Bennos Hilfe, um an das Geld von Hotte zu kommen – natürlich darf Benno aber nicht wissen, worum es geht. Benno hat derweil auch privat Probleme, denn seine Freundin Tanja (Anneke Kim Sarnau) wünscht sich ein Kind, weiß aber nicht, dass er zeugungsunfähig ist. Da lernt er die Kellnerin Anabell (Dorka Gryllus) kennen, die davon träumt, im Süden ein Lokal aufzumachen – hätte sie nur das nötige Geld.

Bildergalerie zum Film

Die Kleinen und die BösenDie Kleinen und die Bösen - Christoph Maria HerbstDie Kleinen und die Bösen - Peter KurthDie Kleinen und die Bösen - Christoph Maria HerbstDie Kleinen und die Bösen - Peter KurthDie Kleinen und die Bösen

FilmkritikKritik anzeigen

Die Komödie von Regisseur Markus Sehr ("Eine Insel namens Udo") zieht alle Register bei der Zeichnung eines prekären Milieus am Rande der Gesellschaft. Ein Bewährungshelfer hat es mit Klienten zu tun, die nicht im Traum daran denken, sich eine bürgerliche Existenz aufzubauen, sondern lieber tricksen und nehmen, was sich ihnen bietet. Daraus spinnt die an Verwicklungen reiche Geschichte einen [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2015
Genre: Drama, Komödie
Länge: 95 Minuten
Kinostart: 03.09.2015
Regie: Markus Sehr
Darsteller: Pasquale Aleardi als Rolf, Emma Bading als Jenny, Dorka Gryllus als Anabell
Verleih: Movienet

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.