Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Pop Aye
Pop Aye
© NFP marketing & distribution / Giraffe Pictures Pte Ltd

Zum Video: Pop Aye

Pop Aye (2017)

Ein desillusionierter Architekt trifft in den Straßen von Bangkok zufällig seinen lange verloren geglaubten Elefanten wieder. Auf der Suche nach der Farm, auf der sie zusammen aufgewachsen sind, begibt sich Thana mit Popeye voller Enthusiasmus auf eine Reise durch Thailand, die eine Reise zu sich selbst wird.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Thana (Thaneth Warakulnukroh) war ein Stararchitekt, doch nun drängt die junge Generation ihn zur Seite. Und auch das Verhältnis zu seiner Frau Bo (Penpak Sirikul) ist zunehmend abgekühlt. Thana fühlt sich leer und desillusioniert. Eines Tages, als er durch die Straßen Bangkoks fährt, sieht er einen Elefanten, in dem er seinen Kindheitsbegleiter, Popeye, erkennt. Der Elefant trägt einen anderen Namen und "verdient" als Attraktion das Geld für seinen Besitzer. Popeye reagiert auf die Worte Thanas, was diesem ein Gefühl von Heimat und Geborgenheit gibt. Kurzerhand kauft er den Elefanten zurück. Zuerst bringt er ihn in den Garten seines Hauses, wo er seine Frau so sehr erschreckt, dass sie Thana fluchtartig verlässt. Thana beschließt, die weite Reise anzutreten und den Elefanten wieder in das Dorf zurückzubringen, in dem sie zusammen bei seinem Onkel Peak (Narong Pongpab) aufwuchsen. So beginnt ein abenteuerlicher Roadtrip durch das ländliche Thailand bis in die Provinz Loei, Isan, auf demThana wieder Kontakt zum Leben aufnimmt. Am Ende kehrt er nach Hause zurück und wird nicht mehr derselbe sein.

Bildergalerie zum Film

Pop AyePop AyePop Aye

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Thailand
Jahr: 2017
Länge: 104 Minuten
Regie: Kirsten Tan
Darsteller: Thaneth Warakulnukroh, Penpak Sirikul, Bong
Verleih: NFP marketing & distribution

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Pop Aye
News
"Pop Aye" gewinnt Züricher Filmfestival
"Blue My Mind" siegreich in deutschsprachiger Kategorie





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.