VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Rewind

Rewind: Die zweite Chance (2017)

Rewind

Deutscher Krimi mit einem Kommissar, der sich in die Vergangenheit teleportieren lässt.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Kommissar Richard Lenders (Alex Brendemühl) und seine Frau Beatrice (Idil Üner) freuen sich auf eine bevorstehende große Urlaubsreise. Aber dann wird Beatrice bei einem Banküberfall erschossen. Sieben Monate später nimmt der untröstliche Lenders wieder seinen Dienst bei der Kripo Köln auf. Er wird mit seinem Kollegen Marc (Maximilian von Pufendorf) zum Tatort eines Mordes gerufen. Im Opfer, Daniel Tiede (Andreas Nickl), erkennt Lenders einen Mann, der auch auf den Videoaufnahmen vom Banküberfall zu sehen ist. Umso mehr interessiert er sich nun für die Festplatte, die Tiede versteckt hatte und auf der sich unter anderem eine verschlüsselte wissenschaftliche Gleichung befindet.

An der Universität bekommt der Kommissar von der Physik-Doktorandin Sophia van Thijssen (Sylvia Hoeks) zu hören, dass Tiede eine Formel gefunden hat, um Objekte in der Zeit zu transportieren. Lenders glaubt ihr zunächst kein Wort, doch während weitere Morde geschehen, wird er empfänglicher für die Argumente der Physikforscherin und ihres Teams. Was wäre, denkt sich Lenders, wenn er sich selbst teleportieren ließe, um das Schicksal ein wenig zu korrigieren?

Bildergalerie zum Film

RewindRewindRewindRewindRewindRewind


FilmkritikKritik anzeigen

Das Spielfilmdebüt von Regisseur Johannes F. Sievert stellt sich als eine originelle und gewagte Verknüpfung von Krimi- und Science-Fiction-Genre heraus. Zumindest kann diesem durchaus spannenden Film nicht wie vielen anderen deutschen Produktionen vorgeworfen werden, keine neuen Wege zu beschreiten. Allerdings gerät dieser Weg auch recht steinig, weil die Handlung, sobald die Ebene der Realität [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2017
Genre: Drama, Krimi
Kinostart: 03.05.2018
Regie: Johannes Sievert
Darsteller: Àlex Brendemühl, Maximilian von Pufendorf, Sascha Alexander Gersak
Verleih: Real Fiction

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.