VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Transit

Transit (2018)

Flüchtlingsdrama von Christian Petzold nach dem gleichnamigen, 1944 erschienenen Roman von Anna Seghers.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Es ist das Kriegsjahr 1940 in Frankreich. Die Deutschen haben Paris besetzt und dem Emigranten Georg (Franz Rogowski) gelingt im letzten Moment die Flucht nach Marseille. Er hat die Ausweispapiere und ein literarisches Manuskript des Schriftstellers Weidel bei sich, der aus dem Leben geschieden ist. Auf der Flucht stirbt auch Georgs Begleiter Heinz und in Marseille überbringt Georg dessen Frau und ihrem kleinen Sohn Driss (Lilien Batman) die traurige Nachricht.

Driss, der viel alleine ist, schätzt Georgs Gesellschaft und spielt gerne Fußball mit ihm. Aber Georg will nicht bleiben, er plant, sich als Weidel auszugeben, dem ein Visum für Mexiko zugesichert war. Die Lage in Marseille ist unsicher und die Flüchtlinge werden nur geduldet, wenn sie auf der Durchreise sind. Da lernt Georg die junge Marie (Paula Beer) kennen, die verzweifelt ihren Mann sucht, den sie verlassen hatte. Er soll sich in der Stadt befinden, hat man ihr gesagt, um mit ihr nach Mexiko auszuwandern. Auch der Arzt Richard Richard (Godehard Giese), mit dem Marie lebt, hat ein Schiffsticket, aber er will Marie nicht zurücklassen.

Bildergalerie zum Film

TransitTransitTransitTransitTransitTransit


FilmkritikKritik anzeigen

Christian Petzolds neuer Film handelt vom Zustand des Auf-der-Flucht-Seins. Georg, Marie und die anderen Emigranten, die in Marseille Zwischenstation machen, wollen sich im Jahr 1940 vor den Nazis in Sicherheit bringen und Europa verlassen. Aber dafür benötigen sie Schiffstickets und Visa. Petzold hat keine historischen Kulissen verwendet, sondern im Marseille der Gegenwart gedreht. Auch heute [...mehr]

FBW-BewertungJurybegründung anzeigen

FBW: besonders wertvollSeit Jahren arbeiteten Christian Petzold und der 2014 verstorbene Filmemacher Harun Farocki, dem der Film gewidmet ist, an der Adaption von Anna Seghers großem Exilroman. Die Schriftstellerin griff dabei auf eigene Erfahrungen während der Flucht im [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Frankreich
Jahr: 2018
Genre: Drama
Kinostart: 05.04.2018
Regie: Christian Petzold
Darsteller: Franz Rogowski als Georg, Paula Beer als Marie, Godehard Giese
Verleih: Piffl Medien

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Ready Player One
News
Deutsche Filmstarts: Steven Spielberg wird virtuell
Sehenswerter Berlinale-Favorit "Transit" von Christian Petzold




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.