VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Das Geheimnis von Neapel

Das Geheimnis von Neapel (2018)

Napoli Velata

Mysteriöser Mord: Ferzan Ozpetek entführt sein Publikum in einen geheimnisvollen Stilmix aus Film noir, Thriller und Melodram.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Während einer Feier ihrer Tante Adele (Anna Bonaiuto) lernt Adriana (Giovanna Mezzogiorno) den einige Jahre jüngeren Andrea (Alessandro Borghi), einen Taucher, kennen und verbringt eine Nacht mit ihm. Als er am nächsten Nachmittag nicht zu einer Verabredung erscheint, glaubt Adriana, Andrea habe sie versetzt. Doch am folgenden Morgen liegt er tot auf dem Untersuchungstisch der renommierten Pathologin.

Die Polizei um Kommissarin Rosaria (Maria Pia Calzone) und ihren Gehilfen Antonio (Biagio Forestieri) vermutet die Kunsthändlerszene, für die Andrea vor der Küste nach antiken Gegenständen tauchte, hinter dem Verbrechen. Als Adriana Andreas Zwilling Luca (ebenfalls Alessandro Borghi) trifft, sinkt sie immer tiefer in die Geheimnisse des Falls und der Stadt. Dabei schreckt die Medizinerin nicht vor unorthodoxen Methoden wie dem Besuch eines Mediums oder einer traditionellen Tombola zurück.

Bildergalerie zum Film

Das Geheimnis von Neapel - Adriana (Giovanna...haberDas Geheimnis von Neapel - In Neapel spielt man die...blickDas Geheimnis von Neapel - Bei der Tante (Anna...szeneDas Geheimnis von NeapelDas Geheimnis von NeapelDas Geheimnis von Neapel


FilmkritikKritik anzeigen

So wichtig der Ton im Film auch sein mag, mit dem Medium verbindet man primär das visuelle Erleben. Es kommt nicht nur darauf an, was die Figuren auf der Leinwand und das Publikum im Kinosaal sehen, sondern immer auch darauf, was ihnen der Regisseur vorenthält. Ferzan Ozpetek ist sich dieser Anordnung bewusst und spielt wiederholt stilvoll auf sie an. Schon das gewundene Treppenhaus, mit dem er [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Italien
Jahr: 2018
Genre: Thriller
Länge: 113 Minuten
Kinostart: 16.08.2018
Regie: Ferzan Ozpetek
Darsteller: Peppe Barra, Anna Bonaiuto, Alessandro Borghi
Verleih: Prokino

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.