VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Sibel

Sibel (2018)

Drama: Eine junge Frau aus einem türkischen Bergdorf kümmert sich um einen Deserteur – und emanzipiert sich von ihrem Umfeld.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Sibel (Damla Sönmez) lebt mit ihrem verwitweten Vater Emin (Emin Gürsoy) – dem Bürgermeister – und ihrer jüngeren Schwester Fatma (Elit Iscan) in einem kleinen Dorf an der türkischen Schwarzmeerküste. Da sie seit einer Krankheit in früher Kindheit nicht mehr sprechen kann, kommuniziert sie durch eine Pfeifsprache, die von ihrer Familie und vielen anderen in der Umgebung verstanden wird. Sie ist als Feldarbeiterin tätig, wird von den Leuten im Dorf aber gemieden. Einzig die ältere Außenseiterin Narin (Meral Çetinkaya), die in einer abgelegenen Hütte wohnt, ist mit ihr befreundet.

Die junge Frau hat das Ziel, den Wolf einzufangen, der im Dorf von allen gefürchtet wird. Sie hofft, Anerkennung zu erlangen, wenn es ihr gelingt, das Tier zur Strecke zu bringen – weshalb sie täglich mit einem Gewehr durch den Wald streift und Köder auslegt. Dabei trifft sie auf Ali (Erkan Kolçak Köstendil) – einen gesuchten Deserteur. Nach anfänglicher Angst pflegt sie den verwundeten Mann und kommt ihm näher. Im Dorf entstehen jedoch schon bald Gerüchte.

Bildergalerie zum Film

SibelSibelSibelSibelSibelSibel


FilmkritikKritik anzeigen

Das Werk "Sibel" von Guillaume Giovanetti und Çagla Zencirci feierte seine Premiere auf dem Filmfestival in Locarno und wurde dort – wie auch auf weiteren Festivals – bereits ausgezeichnet. Das Drehbuch, welches Giovanetti und Zencirci gemeinsam mit Ramata Sy verfassten, schildert eine Emanzipationsgeschichte, die einerseits wie ein modernes Märchen anmutet und andererseits überaus [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Türkei, Deutschland, Frankreich, Luxemburg
Jahr: 2018
Genre: Drama
Länge: 95 Minuten
Kinostart: 27.12.2018
Regie: Guillaume Giovanetti, Çagla Zencirci
Darsteller: Damla Sönmez als Sibel, Erkan Kolcak Kostendil als Ali, Emin Gürsoy
Verleih: Arsenal

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.