VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Murer - Anatomie eines Prozesses
Murer - Anatomie eines Prozesses
© Der Filmverleih GmbH

Zum Video: Murer - Anatomie eines Prozesses

Murer - Anatomie eines Prozesses (2018)

Österreichisch-luxemburgisches Gerichtsdrama über den Prozess gegen den ehemaligen Leiter des Gettos von Vilnius.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Graz, Sommer 1963: Der angesehene Lokalpolitiker und Großbauer Franz Murer (Karl Fischer) steht erstmals in Österreich vor Gericht. Für seine Verbrechen als Leiter des Gettos von Vilnius (1941-1943) hatte ihn ein litauisches Militärgericht zu 25 Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Doch schon 1955, nach Abschluss des Österreichischen Staatsvertrags kam Murer wieder frei. An die Auflagen, sich seines Falls anzunehmen, hielt sich die österreichische Justiz nicht. Erst die Intervention von Simon Wiesenthal (Karl Markovics) zwingt die Gerichte zu handeln.

Die Anklage um Staatsanwalt Schuhmann beschuldigt Murer, der von den Juden als "Schlächter von Vilnius" gefürchtet wurde, des "gemeinen Mordes" in 16 Fällen. Die Beweislast ist erdrückend, die Taktik des Verteidigers (Alexander E. Fennon) simpel, aber effektiv: Weil das Getto unter jüdischer Aufsicht stand, versucht er die Verantwortung abzuschieben. Weil sich die Zeugen nach mehr als 20 Jahren an bestimmte Details wie die Farbe von Murers Uniform nicht mehr erinnern können, argumentiert er, es müsse sich um eine Verwechslung handeln. Zeugen wie Leon Schmigel (Dov Glickman) und Jacob Kagan (Ariel-Nil Levy) machen jedoch unmissverständlich klar, wer ihre Angehörigen vor ihren Augen ermordet hat. Doch dann kippt die Stimmung und das Verfahren.

Bildergalerie zum Film

Murer - Anatomie eines ProzessesMurer - Anatomie eines ProzessesMurer - Anatomie eines ProzessesMurer - Anatomie eines ProzessesMurer - Anatomie eines ProzessesMurer - Anatomie eines Prozesses


FilmkritikKritik anzeigen

Wer etwas über die Gegenwart lernen will, muss in die Vergangenheit blicken. Diese Binsenweisheit ist so simpel wie zutreffend. Christian Froschs minutiöse Rekonstruktion des Skandalprozesses um Franz Murer (Karl Fischer) verrät viel darüber, was in Österreich bis heute schiefläuft. Das Gerichtsdrama entlarvt skrupelloses Parteienkalkül, gesellschaftliche Stimmungen und Vorurteile und Strategien [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Österreich, Luxemburg
Jahr: 2018
Genre: Drama, Historie
Länge: 110 Minuten
Kinostart: 22.11.2018
Regie: Christian Frosch
Darsteller: Karl Fischer als Franz Murer, Alexander E. Fennon als Verteidiger Böck, Melita Jurisic
Verleih: Der Filmverleih GmbH

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.