VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Hotel Auschwitz

Hotel Auschwitz (2018)

Bitterböse Grenzerfahrung: In Cornelius Schwalms Kinoregiedebüt läuft eine Recherchereise aus dem Ruder.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Starregisseur Martin (Cornelius Schwalm) steckt mitten in den Proben zu "Die Ermittlung" (1965), Peter Weiss' Theaterstück über den ersten Frankfurter Auschwitzprozess. Mit dem Ergebnis unzufrieden unternimmt er mit seinen Darstellern Sabine (Franziska Petri) und Holger (Patrick von Blume) sowie Regieassistent Matti (Jörg Kleemann) eine Recherchereise nach Polen. Das hehre Ziel der Auseinandersetzung mit dem Holocaust und der eigenen Arbeit weicht schnell persönlichen Banalitäten.

Matti und Bronski (Oliver Bigalke), der Fahrer der Reisegruppe, geraten mehrfach wegen Kleinigkeiten aneinander. Holger und Sabine halten ihre Affäre geheim, weil Martin ebenfalls ein Auge auf Sabine geworfen hat und alle Beteiligten darauf schielen, dem Regisseur an sein neues Engagement nach Hamburg zu folgen. Als die Gruppe mitten in die Dreharbeiten zum polnischen Trashfilm "The German Nightmare" stolpert und Martin dessen Hauptdarstellerin Goska (Katharina Bellena) vom Fleck weg für "Die Ermittlung" engagiert, eskaliert die Situation.

Bildergalerie zum Film

Hotel AuschwitzHotel AuschwitzHotel AuschwitzHotel AuschwitzHotel AuschwitzHotel Auschwitz


FilmkritikKritik anzeigen

Cornelius Schwalm ist als Regisseur kein Neuling. Der 1967 geborene Schauspieler führte bereits bei diversen Theaterstücken Regie. Gemeinsam mit seiner Kollegin Katharina Bellena, die die polnische Trashikone Goska verkörpert, hat Schwalm sein Debüt als Kinofilmregisseur auch produziert. Idee, Konzept und Drehbuch stammen ebenfalls aus seiner Feder. Dabei gestaltete er den Entstehungsprozess [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2018
Genre: Tragikomödie
Länge: 75 Minuten
Kinostart: 17.01.2019
Regie: Cornelius Schwalm
Darsteller: Cornelius Schwalm, Franziska Petri, Patrick von Blume
Verleih: dejavu filmverleih

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.