VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Und der Zukunft zugewandt

Und der Zukunft zugewandt (2019)

Drama über eine Kommunistin, die in den 1950er Jahren aus dem sowjetischen Gulag in die DDR zurückkehrt und zum Schweigen verpflichtet wird.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.8 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Antonia Berger (Alexandra Maria Lara) besucht Ende der 1930er Jahre als junges Mitglied einer kommunistischen Agitprop-Gruppe die Sowjetunion. Dort werden jedoch deutsche Kommunisten im Vorfeld des Krieges bald als Spione verdächtigt. Antonia und ihr Mann kommen in ein Arbeitslager. Im Jahr 1952 wird ihr Mann erschossen, weil er seine kleine Tochter Lydia (Carlotta von Falkenhayn) an ihrem Geburtstag unerlaubt besucht. Antonia, ihre schwerkranke Tochter, die Lagerinsassinnen Susanne Schumann (Barbara Schnitzler) und Irma Seibert (Karoline Eichhorn) dürfen im selben Jahr endlich zurück nach Deutschland, in die junge DDR. In Fürstenberg kümmert sich die Partei um die Rückkehrerinnen, besorgt ihnen Wohnungen und Arbeit. Lydia wird im Krankenhaus fürsorglich vom Arzt Konrad Zeidler (Robert Stadlober) betreut.

Aber in der DDR darf über den Gulag nicht gesprochen werden, Stalin gilt als strahlender Held des Kommunismus. Der Sekretär für Agitation und Propaganda Leo Silberstein (Stefan Kurt) legt den Frauen Schweigeverpflichtungen vor. Antonia willigt ein. Sie glaubt an die Zukunft des Kommunismus und will nicht, dass all ihr Leiden umsonst gewesen sein soll. Konrad, der sich in sie verliebt, versteht ihre merkwürdige Zurückhaltung ihm gegenüber nicht.

Bildergalerie zum Film

Und der Zukunft zugewandtUnd der Zukunft zugewandt - Konrad Zeidler (Robert...kann.Und der Zukunft zugewandt - Der Arzt Konrad Zeidler...onia.Und der Zukunft zugewandt - Ihr Nachbar Alois Hoecker...mmen.Und der Zukunft zugewandt - Der Zukunft zugewandt:...blik.Und der Zukunft zugewandt - Voller Hoffnung auf ein...ber).


FilmkritikKritik anzeigen

Der deutsche Filmemacher Bernd Böhlich ("Bis zum Horizont, dann links!") hat die Figur des Dorfpolizisten Horst Krause geschaffen und die beliebte Figur auch als Hauptperson mehrerer TV-Spielfilme ("Krauses Fest") inszeniert. Böhlich, der selbst in der DDR gelebt hat, nimmt sich in diesem Kinofilm eines wenig bekannten Kapitels aus den Anfängen des sozialistischen Staates an. Zu Lebzeiten [...mehr]

FBW-BewertungJurybegründung anzeigen

FBW: besonders wertvoll?Auferstanden aus Ruinen?, das mag man der DDR zugestehen, aber war sie dabei auch ?der Zukunft zugewandt?? - Bernd Böhlichs Drama kann zur Beantwortung dieser Frage ein wenig beitragen.

Dass Kommunistin Antonia helfen wollte, den [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2019
Genre: Drama
Länge: 108 Minuten
Kinostart: 05.09.2019
Regie: Bernd Böhlich
Darsteller: Nicolai Borger, Dmitry Brauer als Offizier NKWD, Karoline Eichhorn als Irma Seibert
Verleih: Neue Visionen

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.