Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Das Mädchen mit den goldenen Händen (2020)

Deutsches Drama von Theater- und Filmschauspielerin Katharina Marie Schubert, die mit "Das Mädchen mit den goldenen Händen" ihr Drehbuch- und Regie-Debüt abliefertUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Deutschland, 1999: Gudrun (Corinna Harfouch), hochangesehene Bewohnerin eines kleinen ostdeutschen Städtchens, feiert ihren 60. Geburtstag. Zum Fest reist auch Gudruns Tochter Lara (Birte Schnöink) an. Das Verhältnis der beiden ist angespannt: So sozial Gudrun nach außen ist, so hart und fordernd ist sie ihrer Tochter gegenüber. Lara wäre trotz ihrer Mutter sehr einsam aufgewachsen, hätte sich damals nicht Werner (Peter René Lüdicke), Gudruns Lebensgefährte, um das Kind gekümmert. Die Feier findet in dem alten, verwahrlosten Kinderheim statt, in dem Gudrun als Waisenkind aufwuchs. Jahre später hatte sie es in Eigenarbeit einigermaßen in Stand gesetzt. Die Situation eskaliert, als Gudrun erfährt, dass der Bürgermeister (Jörg Schüttauf) "ihr" Kinderheim an einen westdeutschen Investor verkaufen will. Ab jetzt kämpft sie mit allen Mitteln um den Erhalt dieses für sie besonderen Ortes. Ihrer Tochter, ihrem Lebensgefährten und allen Dorfbewohnern wird sie in ihrem Aktionismus immer fremder. Bis ihre Tochter auf eigene Faust zu recherchieren beginnt, warum ihre Mutter so agiert.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2020
Genre: Drama
Regie: Katharina Marie Schubert
Darsteller: Corinna Harfouch
Verleih: Wild Bunch



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.