oder
My Hero Academia   The Movie: Heroes Rising
My Hero Academia The Movie: Heroes Rising
© Kazé

My Hero Academia – The Movie: Heroes Rising (2021)

My Hero Academia - Boku no hîrô akademia THE MOVIE - Heroes: Rising - Hîrôzu: Raijingu

Im neuesten Teil der Anime-Reihe "My Hero Academia" macht eine Gruppe Nachwuchs-Hereros auf einer idyllischen Insel die ersten eigenen Schritte als Superhelden.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 5 Besucher eine Bewertung abgegeben.


In einer Welt, in der die meisten Menschen mit Superkräften geboren werden, beginnt die Ausbildung zum Superhelden bereits im Grundschulalter: In speziellen Ausbildungseinrichtungen müssen die mit besonderen Kräften gesegneten aber noch unerfahrenen Jung-Superhelden zunächst lernen, ihre Begabungen und Fähigkeiten zu kontrollieren. Die UA-Klasse 1-A erhält unterdessen eine neue Aufgabe: Deku, Bakugo und ihre Freunde begeben sich auf die ebenso idyllische wie abgeschottete Insel Nabu, wo sie mit einer besonderen Superhelden-Aufgabe betraut werden: der Gründung einer professionellen Agentur für Helden. Auf der Insel sind sie erstmals auf sich allein gestellt – und bekommen es schon bald mit einem fiesen Schurken zu tun. Denn der mächtige Nine kann die Kräfte von anderen rauben, sich einverleiben und sie für sich nutzen

Bildergalerie zum Film

My Hero Academia   The Movie: Heroes RisingMy Hero Academia   The Movie: Heroes Rising


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse4 / 5

Die "My Hero Academia"-Reihe zählt in Japan zu den erfolgreichsten japanischen Comics, die sich vor allem an ein jugendliches männliches Publikum richtet (sog. Shōnen). Seit dem Jahr 2014 erscheinen die Bände und Geschichten um die jungen Superhelden in dem populären Manga-Magazin Shūkan Shōnen Jump. Seit Sommer 2016 gibt es deutsche Übersetzungen, die im Carlsen Verlag erscheinen. Mittlerweile existieren zwei Kinofilme, eine Manga-Serie und auch ein Realfilm ist für die nahe Zukunft geplant.

Zum ersten Mal müssen die sympathischen Helden der Klasse 1A alleine klarkommen und zu allem Überfluss auch noch die Bewohner der Insel schützen – in dem sie sich dem schier übermächtigen Nine und seinen Schergen entgegenstellen. Zuschauer, die keine Vorkenntnisse über Deku, Bakugo, Midoriya und Co. haben, werden trotzdem relativ einfach in die Geschichte finden und dem simplen Handlungsverlauf problemlos folgen können. Denn wer zu den Guten und wer zu den Bösen gehört, das ist in diesem Anime relativ deutlich. Ambivalente, komplex gezeichnete Charaktere waren nie die Stärke des "My Hero Academia"-Franchise.

Dafür umso mehr die Actionszenen und all die Fähigkeiten sowie Superkräfte ("Macken" genannt), die hier so vielfältig und auf mannigfaltige Weise erscheinen, dass sich keine Langeweile einstellt. Außerdem fallen die – im Vergleich zur Serie – hochwertigere, visuell überzeugendere Animation und technische Umsetzung auf, vor allem bei den Details, Schauplätzen (der Insel, der Natur, dem Meer) und den Kämpfen selbst, in denen Licht- und Blitzeffekte mit dazu beitragen, das man bisweilen auf dem Staunen nicht mehr herauskommt.

Etwas schade ist, dass, abgesehen von Deku und Bakugo, die anderen Charaktere und Superhelden etwas kurz kommen und bisweilen nur eine geringe oder gar keine Rolle für das weitere Geschehen spielen. Dafür lotet der Film die (komplizierte) Beziehung zwischen den zwei Hauptpersonen umso genauer und akkurater aus. Wer mit den Figuren und der Serie vertraut ist, hat hier dann doch noch einen Vorteil: Denn Fans der Reihe werden die Probleme und Hintergründe zwischen den Beiden bereits gut kennen und können die Ereignisse damit besser einordnen. Überzeugend ist außerdem der mysteriöse, starke Antagonist: Der optisch an einen Ninja erinnernde, blauhaarige und mit enormen Fähigkeiten ausgestattete Nine, der sich als würdiger Gegner erweist – nicht nur aber vor allem im spektakulären, toll gefilmten Endkampf.

Fazit: Virtuos und mit viel Liebe zum Detail inszenierter Anime mit sympathischen Protagonisten, optischen Schauwerten und temporeichen Kampfszenen.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: My Hero Academia   The Movie: Heroes Rising

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Japan
Jahr: 2021
Genre: Action, Science Fiction, Abenteuer, Animation, Fantasy
Länge: 104 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 28.06.2022
Regie: Kenji Nagasaki
Darsteller: Daiki Yamashita als Izuku Midoriya (voice), Nobuhiko Okamoto als Katsuki Bakugo (voice), Yuka Terasaki als Katsuma (voice)
Verleih: Kazé

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Dune - Zendaya und Timothee Chalamet
News
Kinocharts USA (29. - 31.10.): "Dune" ohne Halloween-Knick
Manga erfolgreicher als englischsprachige Premieren




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.