oder

Alle wollen geliebt werden (2022)

Tragikomödie: Eine Psychotherapeutin versucht, einen stressigen Sommertag zu bewältigen.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmiggutweltklasse 4.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Ina (Anne Ratte-Polle) lebt mit ihrer pubertären Tochter Elli (Lea Drinda) und ihrem Partner Reto (Urs Jucker) unter einem Dach. Am 70. Geburtstag ihrer Mutter Tamara (Ulrike Willenbacher) bricht an allen Ecken und Enden das Chaos in Inas Leben aus. Elli möchte mit ihrem leiblichen Vater Hannes (Jonas Hien) auf ein Konzert von Billie Eilish gehen, Reto will Ina zu einer Entscheidung bezüglich eines Umzugs nach Finnland und zu einer beruflichen Neuorientierung drängen und Tamara erwartet volle Unterstützung bei den Vorbereitungen für ihre Party.

Bildergalerie zum Film "Alle wollen geliebt werden"

Alle wollen geliebt werdenAlle wollen geliebt werdenAlle wollen geliebt werdenAlle wollen geliebt werdenAlle wollen geliebt werdenAlle wollen geliebt werden


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmiggutweltklasse4 / 5

Die Regisseurin Katharina Woll, die gemeinsam mit Florian Plumeyer auch das Skript geschrieben hat, erzählt in "Alle wollen geliebt werden" vom Alltag einer Protagonistin, die sich unentwegt in den Konflikten anderer aufreibt: Ina bemüht sich, zwischen ihrer jugendlichen Tochter und ihrem neuen Lebenspartner Reto zu schlichten, sie will es ihrer egozentrischen Mutter irgendwie recht machen – und sie muss sich als Psychotherapeutin mit den Bedürfnissen ihrer Patient:innen befassen, die oft nur wenig Einsicht zeigen. Entscheidungen müssen gefällt und Prioritäten gesetzt werden, an einem brütend heißen Sommertag, an dem die Spannung nicht nur in der Luft liegt.

Hauptdarstellerin Anne Ratte-Polle ("Es gilt das gesprochene Wort") spielt diesen Part voller Empathie, mit großer Hingabe und ebenso viel Witz: Sie verkörpert eine Frau, die die Grenzen anderer respektiert, obwohl ihre eigenen von diesen ständig missachtet werden – bis sie schließlich einen Punkt erreicht, an dem sie einfach ausbrechen muss. Dem Song "You Sexy Thing" von Hot Chocolate kommt dabei eine wichtige Funktion zu. In Momenten wie diesen kann Ratte-Polle ihr ganzes Talent entfalten, indem sie die Vielschichtigkeit der Figur in einer perfekten Balance aus Tragik und Komik zum Ausdruck bringt.

Auch das Umfeld und die Lebenssituation von Ina werden glaubhaft geschildert. Die Probleme zwischen den Generationen, zwischen Müttern und Töchtern, aber auch zwischen Ina und Reto als Paar sowie die privaten und beruflichen Herausforderungen, die sich plötzlich auftürmen, muten stets authentisch an.

Fazit: Ein von Anne Ratte-Polle wunderbar gespielter Film mit feiner Beobachtungsgabe und herrlichen Szenen.




TrailerAlle "Alle wollen geliebt werden"-Trailer anzeigen

Zum Video: Alle wollen geliebt werden

Besetzung & Crew von "Alle wollen geliebt werden"

Land: Deutschland
Jahr: 2022
Genre: Drama
Länge: 80 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 08.03.2023
Regie: Katharina Woll
Darsteller: Hassan Akkouch, Lea Drinda, Jonas Hien, Urs Jucker, Anne Ratte-Polle
Kamera: Matan Radin
Verleih: Camino

Verknüpfungen zu "Alle wollen geliebt werden"Alle anzeigen

Die Fabelmans
News
Kinostarts der Woche: Steven Spielberg fabelmanhaft
"Scream" geht in die sechste Runde




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.