oder

Plane (2022)

Actionthriller mit Gerard Butler als Pilot, der nach einer Notlandung gegen philippinische Geiselnehmer kämpft.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der Flugzeugpilot Brodie Torrance (Gerard Butler) muss mit 14 Passagieren von Singapur nach Tokio fliegen, obwohl ein Gewitter angekündigt ist. Mitten im Unwetter kommt es im Flugzeug zum Systemausfall. Er hat noch zehn Minuten Zeit, das Flugzeug zu landen, sonst stürzt es ab. Mit seinem jungen Co-Piloten Samuel Dele (Yoson An) meistert Brodie den Sinkflug und die gefährliche Notlandung im Dschungel Südostasiens.

Gemeinsam mit dem Passagier Louis Gaspare (Mike Colter), der wegen Mordes an Amerika überstellt werden sollte, geht Brodie auf Erkundungstour ins Gelände. Gaspare, der bei der französischen Fremdenlegion diente, könnte ein wichtiger Helfer für Brodie werden, der es riskiert, ihm die Handschellen abzunehmen. Kaum ist es Brodie gelungen, einen kurzen telefonischen Kontakt mit seiner Tochter herzustellen, versucht ihn ein bewaffneter Angreifer zu überwältigen. Die philippinische Inselgruppe, auf der das Flugzeug steht, ist von Rebellen besetzt, welche die Passagiere und einen Teil der Besatzung gefangennehmen. Brodie und Gaspare müssen versuchen, sie zu befreien.

Bildergalerie zum Film "Plane"

PlanePlanePlanePlanePlanePlane


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse3 / 5

Gerard Butler spielt in diesem Actionthriller von Regisseur Jean-Francois Richet ("Public Enemy No. 1 - Mordinstinkt") wieder eine Rolle, die ihm offensichtlich liegt. Als erfahrener Flugzeugpilot Brodie Torrance muss er erst eine Notlandung im Dschungel meistern und es dann mit bewaffneten Geiselnehmern aufnehmen. Dabei beweist der Pilot Mut, kämpferische Fähigkeiten und den unbedingten Willen, seine Passagiere und die Crew zu retten. Weil die philippinische Insel in der Hand von Rebellen ist, darf er keine Hilfe von offizieller Seite erwarten. Die Fluggesellschaft schickt zur Rettung eine private Söldnergruppe los, und vor Ort benötigt Brodie derweil die Hilfe eines Fremdenlegionärs, der als Mörder in den USA gesucht wird.

Der Thriller entwickelt rasch eine beachtliche Spannung. Das Flugzeug gerät schon bald nach dem Start in eine Gewitterfront – eine Umleitung wurde Brodie verboten, weil die Fluggesellschaft Sprit sparen will. Nervenaufreibende Aufnahmen aus dem Flugzeug, das im Sinkflug über den Dschungel gleitet, sowie von den Notlandungen – es wird mehr als eine geben - bieten fesselnde Kinomomente. Wie das Flugzeug bei einer solchen Landung in der Luft schlingert und pendelt, kurz bevor es auf dem Boden aufkommt, ist spektakulär in Szene gesetzt.

Nachdem die bewaffneten Rebellen und Geiselnehmer auftauchen, wird die Handlung kampflastig. Auch hier gibt es beeindruckende Szenen. Weil es die Situation erfordert, wird Gerard Butlers Charakter um einiges abgebrühter und skrupelloser, als er es vorhatte. Aber schließlich geht es um Leben und Tod für seine Crew und Passagiere. Die Handlung wartet mit einigen Wendungen auf, während die Lage auf der Insel für die Geiseln immer brenzliger wird. Ein später Höhepunkt entsteht mit der waghalsigen Action rund um einen spektakulären Fluchtplan.

Reizvoll ist auch der Handlungsstrang, der in der Zentrale der Fluggesellschaft spielt. Dort muss sich der kampferprobte Krisenmanager Scarsdale gegen Bürokraten durchsetzen, die von seinen riskanten Rettungsplänen nichts halten. Er ist ein Mann vom gleichen Schlag wie Brodie, der sich nicht von Vorschriften ausbremsen lässt, wenn zupackende Hilfe gefragt ist. Der solide Mainstreamfilm feiert den Krieger im Manne, der Verantwortung für mögliche Fehlschläge übernimmt, statt Menschen in Not ihrem Schicksal zu überlassen.

Fazit: Mit Gerard Butler in der Hauptrolle eines Flugzeugpiloten, der kämpferische Fähigkeiten entwickeln muss, bietet der Actionthriller von Regisseur Jean-François Richet spannende Unterhaltung. Nervenaufreibende Landemanöver im südostasiatischen Dschungel und Kämpfe auf Leben und Tod gegen brutale Geiselnehmer lassen den Piloten und seinen als Verbrecher gesuchten Helfer über sich hinauswachsen. In einer solchen Notlage sind Männer gefragt, die Risiken eingehen und nicht auf die zögerlichen Bürokraten der fernen Fluggesellschaft hören. Das Ergebnis ist solide filmische Mainstreamkost.




TrailerAlle "Plane"-Trailer anzeigen

Zum Video: Plane

Besetzung & Crew von "Plane"Alles anzeigen

Land: Großbritannien, USA
Jahr: 2022
Genre: Action, Thriller
Kinostart: 02.02.2023
Regie: Jean-Francois Richet
Darsteller: Gerard Butler, Daniella Pineda, Mike Colter
Verleih: Leonine Distribution

Verknüpfungen zu "Plane"Alle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.