VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Kritik: Matilda (1996)


"Matilda" ist ein einzigartiger, unvergleichlicher Film, so wie Matilda (Mara Wilson) ein einzigartiges Kind ist: Sie war noch kein Jahr alt, da schrieb sie schon ihren Namen in Spinat.
Die Mutter wischte die Schweinerei erbost weg. Zum Spielplatz kam Matilda mit einem Karren voller Bücher, aber abends mußte sie sich anständig benehmen und mit den Eltern die dümmsten Fernsehshows glotzen. Fortlaufend wurde das Mädchen von den sesselpfurzenden Couchpotatos ihrer Familie bestraft, weil es zu intelligent war. Irgendwann war die Zeit reif, daß die stille Matilda ihren Vater - Danny DeVito als schmieriger Gebrauchtwagenhändler - auf ihr aktuelles Alter und die Schulpflicht hinwies. Doch das Leben blieb hart, unterdrückt von Geboten und Sprüchen wie: "Wenn du Spaß hast, lernst du nicht richtig".
Zum Glück gab es in der Schule, die große Ähnlichkeit mit einem bösen, bösen Alptraum hatte, die ganz besondere Lehrerin Miss Honey...

Dieses herrliche Vergnügen für jung und alt ist eine wunderbare, rasante, liebenswerte Mischung aus Danny DeVitos makabrem "Rosenkrieg" und tollen Kindergeschichten von Roald Dahl - wie zum Beispiel "Hexen hexen" oder "James, der Riesenpfirsich". Nur gelingt die Hexerei diesmal auf der guten Seite, denn Matilda entwickelt bald ähnliche Kräfte wie einst Oskarchen Matzerath in der "Blechtrommel".

Roald Dahl schrieb seine "Matilda" für Kinder unter zehn, aber Danny DeVito gab filmisch derart Gas, daß "Matilda" in jedem Alter Spaß macht. Er läßt die Kamera kunterbunt kreisen, ein gigantisches Cinemascope verzerrt die Gesichter, grelle Kleidung erheitert die Sehnerven. Die kleine Matilda/Mara Wilson mit dem harmlosen Gesicht, den traurigen Augen und dem tollen Lachen wird alles begeistern. Endlich mal Kinderunterhaltung abseits von den braven Disney-Routinen.

PS: Für alle Freunde von Paul Reubens (auch Pee-Wee Herman genannt): Er spielt einen der beiden Polizisten, die Matildas Vater beschatten!




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.