VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Biutiful

Biutiful (2009)

Drama mit Javier Bardem: Der Spanier Uxbal lebt als alleinerziehender Vater in Barcelona und verdient den Lebensunterhalt für seine kleine Familie als Menschenhändler. Eines Tages kommt ihm ausgerechnet sein bester Freund aus Kindertagen in die Quere, der inzwischen als Polizist arbeitet...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.7 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 11 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Uxbal (Javier Bardem) wohnt in Barcelonas Multikulti-Viertel El Raval, einem Schmelztiegel verschiedenster Nationalitäten und Kulturen. Chinesen, Afrikaner, Inder, Ost-Europäer - sie alle leben und überleben hier friedlich - und weit abseits des touristischen Trubels der Kulturmetropole Kataloniens - miteinander.

Uxbal ist ein Stellvertreter aller Menschen, die nicht qua Geburt in den Genuss von Privilegien wie Bildung, Reichtum und Karriere kommen. Als alleinerziehender Vater zweier kleiner Kinder muss er für Unterhalt sorgen und betätigt sich als Menschenhändler, indem er chinesischen Billigfabrikanten dabei hilft, illegal ins Land geschmuggelte Arbeitskräfte an Bau-Unternehmer zu vermitteln.

Da er eine spirituelle Gabe besitzt, die ihm erlaubt, mit den Seelen Verstorbener zu kommunizieren, spendet er bei Beerdigungen den Hinterbliebenen Trost - ebenfalls gegen Geld, versteht sich, denn Uxbal ist ein Opfer ökonomischer Zwänge. Wenn es nicht anders geht, dann wird das Übersinnliche zum Nebenverdienst und das Verbrechen zum Arbeitsalltag.

Bildergalerie zum Film

BiutifulBiutifulBiutifulBiutifulBiutifulBiutiful

FilmkritikKritik anzeigen

Mit dem erstaunlichen Film "Amores Perros" ist Alejandro González Iñarritu bekannt geworden, danach inszenierte er das beeindruckende Drama "21 Gramm" und den auf vier Kontinenten spielenden Episodenfilm "Babel". Stets geht es Iñarritu um das menschliche Schicksal, um die Lasten und die Bürden des Einzelnen sowie der ganzen Welt, von denen er in verschlungenen und verschachtelten [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Mexiko, Spanien
Jahr: 2009
Genre: Drama
Länge: 147 Minuten
FSK: 16
Kinostart: 10.03.2011
Regie: Alejandro González Inárritu
Darsteller: Eduard Fernández, Javier Bardem, Rubén Ochandiano
Verleih: Prokino

Awards - Golden Globe 2011

  • Bester fremdsprachiger Film

Awards - Oscar 2011Weitere Infos

  • Bester Hauptdarsteller - Javier Bardem
  • Bester fremdsprachiger Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

The King's Speech
News
Oscars 2011: Die Nominierungen
Heute nachmittag wurden in Los Angeles die Kandidaten für die Academy Awards 2011 verkündet.





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.