VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Peter Jackson beim Dreh von 'In meinem Himmel'
Peter Jackson beim Dreh von 'In meinem Himmel'
© Paramount Pictures Germany

Peter Jackson inszeniert "The Hobbit"

Als Zweiteiler in 3D, für 500 Millionen Dollar

Doch noch: Nach jahrelangen Verzögerungen und Del Toros Absprung wird Peter Jackson nun selbst die Regie von "The Hobbit" übernehmen

Peter Jackson wird wie erwartet die Regie von "The Hobbit" übernehmen, einem 3D-Zweiteiler nach Tolkiens Kinderbuchklassiker, der mehrfach verschoben wurde. Jackson hatte nach Abschluss seiner "Herr der Ringe"-Trilogie ohnehin geplant, den Film selbst auf die Leinwand zu bringen. Rechtsstreitigkeiten mit New Line verhinderten dies jedoch, so dass er die Regie 2006 aufgab. Zwei Jahre später wurde Guillermo del Toro als neuer Regisseur verpflichtet, während Jackson dem Projekt als Co-Autor und Produzent erhalten bleiben sollte. Durch ständige Drehstartverzögerungen dank der schwierigen Abwicklung des bankrupten Studios MGM (Metro-Goldwyn-Mayer Inc) musst del Toro sich jedoch im Mai diesen Jahres von dem Projekt verabschieden, da er bereits für weitere Filme verpflichtet ist. Danach erschwerten verschiedene Gewerkschaften in Neuseeland - allen voran die nationale Actor's Guild - das Projekt, so dass Jackson schließlich mehr oder weniger offen drohte, die Produktion nach Osteuropa zu verlagern. Die Schauspieler hatten Verträge gefordert, was bisher in Neuseeland kein Standard ist. Gestern griff die Regierung dann in die Verhandlungen ein - anscheinend mit Erfolg, da heute Jacksons Status als Produzent und Regisseur bekannt wurde. Die Dreharbeiten starten voraussichtlich im Januar, mit einem Budget von 500 Millionen US-Dollar.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.