VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Jodie Foster stinksauer auf thailändische Regierung

Oscarpreisträgerin verteidigt "Anna und der König von Siam"

Schauspielerin Jodie Foster ist schwer beleidigt über das Verbot der thailändischen Regierung, den Film "Anna und der König von Siam" an Originalschauplätzen in Thailand zu drehen.

Schauspielerin Jodie Foster ist schwer beleidigt über das Verbot der thailändischen Regierung, den Film "Anna und der König von Siam" an Originalschauplätzen in Thailand zu drehen.

Die Oscarpreisträgerin, die die Hauptrolle in dem Remake übernommen hat, hatte schon sämtliche Vorbereitungen für ihren Flug nach Bangkok getroffen, als die dortigen Behörden das Drehverbot erteilten. Als Begründung wurde angegeben, der Film zeige nicht genug Respekt gegenüber der alten siamesischen Monarchie und sei zudem historisch nicht korrekt.
Genau das bringt die überdurchschnittlich intelligente Foster auf die Palme. Das Drehbuch des Films, der nun in Malaysia entstehen soll, basiere auf sehr genauen historischen Recherchen und sei nicht im geringsten beleidigend.
"Es ist eine großartige Story über Ost und West, die Abgründe die sie trennen und die Überwindung dieser Abgründe."

Nun, genau daran scheint Thailands Regierung nicht interessiert zu sein...


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.