VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

DOGMA hat endlich einen Verleih

Kevin Smith und die Weinsteins schließen Vertrag mit LIONS GATE FILMS

Endlich haben es die Weinsteins und Regisseur Smith geschafft, einen Verleih zu finden, der sich nicht davor scheut, diesen ach so heidnischen Film in die Kinos zu bringen

Man fing schon an zu glauben, daß Kevin Smiths Film "Dogma" niemals zu sehen sein würde. Doch: sag` niemals nie! Endlich haben es die Weinsteins und Regisseur Smith geschafft, einen Verleih zu finden, der sich nicht davor scheut, diesen ach so heidnischen Film in die Kinos zu bringen: Lions Gate Films wird noch diese Woche die Errungenschaft dieser verschmähten Religionssatire bekanntgeben.

Nachdem Harvey und Bob Weinstein sich gezwungen sahen, die Rechte zu "Dogma" persönlich zu erwerben - da Miramax nicht mit seinem `großen Bruder` Disney wegen diesem Film an die Wolle geraten wollte -, und sie die massiven Drohungen der Catholic League wohlauf überstanden haben, müsste ihnen nun, bei dem Verkauf der Rechte an Lions Gate, förmlich ein Stein vom Herzen gefallen sein. Aber das werden uns die Brüder sicherlich bei einer Pressekonferenz noch selbst verkünden. Währenddessen hat nicht nur Lions Gate große Pläne mit dem Film, der am 12. November in den nordamerikanischen Kinos starten soll, auch die Catholic League hat sich ihre Gedanken zum Film gemacht: Es werden erneut Handzettel verteilt, um die Kinogänger gegen "Dogma" zu mobilisieren - und das wird mit Sicherheit nicht ihre letzte Aktion sein; so versprach es zumindest der League-Sprecher William Donohue, der gestand, den Film noch gar nicht gesehen zu haben. Gewappnet ist der Film gegen jegliche Attacken allemal - allein schon die Besetzungsliste wird den ein oder anderen zögernden Zweifler in die Filmtheater locken: Salma Hayek, Matt Damon, Ben Affleck und Linda Fiorentino sind darin zu sehen. Und auch Rock-Lady Alanis Morissette, die gerade den Soundtrack zum Film zu Ende kreiiert hat, ist mit von der Partie.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.