VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Brutale Langfinger

Ridley Scott's Londoner Haus von Einbrechern heimgesucht

Auch als Promi ist man vor Langfingern nicht sicher.

Auch als Promi ist man vor Langfingern nicht sicher. Einem britischen Zeitungsbericht vom Freitag zufolge statteten Einbrecher bereits am 4. August dem Londoner Haus von Regisseur Ridley Scott einen Besuch ab. Der Regisseur selbst war zu diesem Zeitpunkt nicht zuhause, dafür jedoch seine 94jährige Mutter, eine Krankenschwester und Scotts Ex-Frau. Nachdem sich die Diebe Zutritt zu dem Haus verschafft hatten, trafen sie zuerst auf die Mutter des Regisseurs, schlugen sie und schnappten sich die Rolex von ihrem Handgelenk. Die Schreie der alten Dame alarmierten die Krankenschwester und die Ex-Frau Scotts, die versuchten, sich ins erste Stockwerk zu flüchten, um von dort die Polizei zu rufen. Dummerweise verfolgte sie einer der Einbrecher und drohte, sie zu töten, sollten sie einen Laut von sich geben. Daraufhin gaben die Frauen brav ihre Ringe und eine Kette heraus, bis es ihnen schließlich doch gelang, Alarm auszulösen und die Diebe damit in die Flucht zu schlagen. Ob die Einbrecher inzwischen gefaßt werden konnten, ist leider nicht bekannt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.