VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Ralf Richter: Festnahme vor Filmpremiere

"Bang Boom Bang"-Gala ohne Filmstar

Er kanns nicht lassen: Obwohl er es mittlerweile besser wissen müßte, hat Filmstar Ralf "Ralle" Richter wieder einmal massive Probleme mit der Polizei. Und das auch noch peinlicher Weise in aller Öffentlichkeit. So wurde der Star der neuen Ruhrpott-Komödie "Bang Boom Bang" (Startet am 26. August) vor der Gala-Aufführung vergangenen Donnerstag in Köln von fünf Kripobeamten festgenommen - und das vor den Augen der versammelten Presse von Zeitungen, Funk und TV! Der Grund: Oberstaatsanwalt Peter Schlicht aus München wirft dem Schauspieler vor, er habe zwischen 1994 und 1995 mit insgesamt 250 Gramm Kokain gedealt. Als Höchststrafe drohen dafür bis zu 15 Jahre Knast. Während die Stars des Films wie Martin Semmelrogge, Til Schweiger und Oliver Korittke den Abend auf der lauschigen Premiere verbrachten, mußte Ralle Richter mit der harten Bank der Einzelzelle vorlieb nehmen. Erst am nächsten Tag gegen 14 Uhr durfte Richter das Untersuchungsgefängnis der Kölner Polizei verlassen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.