VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Knast für Ralf Richter

Schauspieler wegen Drogenhandel zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt

Schauspieler Ralf Richter hat am Mittwoch das selbe Schicksal ereilt wie seinen amerikanischen Kollegen Robert Downey Jr.: Wegen Drogenhandel wurde der 45-Jährige vom Amtsgericht München zu zweieinhalb Jahren Haft ohne Bewährung und einer Geldstrafe von 3.500 Mark verurteilt. Dabei sei eine frühere Strafe mitberücksichtigt worden. Richter hatte gestanden, zwischen 1994 und 1995 in drei Fällen insgesamt 250 Gramm Kokain verkauft zu haben. Im letzten August war der Schauspieler vor der Premiere des Films "Bang Boom Bang" verhaftet worden. Damals hatte er unpraktischerweise auch noch 5,6 Gramm Marihuana bei sich. Vor Gericht erklärte der Darsteller, der Selbstmord seines Bruders und seines besten Freundes habe ihn derart belastet, dass er selbst drogenabhängig geworden sei. Ende 1995 habe er seinem Kokainkonsum ein Ende gemacht, und stattdessen gekifft. Das bei ihm gefundene Grünzeug habe der Familienvater zur Film-Premiere geschenkt bekommen. Wie sagte Gloria Estefan kürzlich, als Whitney Houston mit Marihuana erwischt wurde: "Wir sind alle lang genug im Geschäft, um zu wissen dass so etwas mal vorkommen kann. Man sollte es eben nicht mit sich herumtragen...."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.